Das Wertschöpfungsmodell
Innovation nutzbar machen

Wir haben für die Projektförderung einen systematischen Ansatz im Sinne einer Wertschöpfungskette mit vier Phasen entwickelt und eingeführt. Das Modell der Wertschöpfungskette gestattet uns die Unterstützung des Konzepts, der Umsetzung, der Vervielfältigung und der Verbreitung innovativer Ideen in den Förderbereichen "Bildung und Erziehung", "Kinderschutz" und "Globale Gesundheitsforschung". Anhand klar definierter und überprüfbarer Bewertungskriterien entscheiden wir, ob ein Projekt in die nächste Phase übernommen werden kann. Dadurch stellen wir die grösstmögliche Wirksamkeit im Sinne eines langfristigen sozialen Wandels in den ausgewählten Förderungs- und Schwerpunktbereichen sicher.

Das Wertschöpfungsmodell

Alle Projekte werden in den verschiedenen Phasen der Wertschöpfungskette einem festgelegten Verfahren unterzogen, das die Beobachtung/Beurteilung und das Wissensmanagement umfasst:

Beobachtung und Beurteilung
Bei der UBS Optimus Foundation (UBSOF) besteht die Förderung aus einem sich wiederholenden Prozess zwischen dem Förderer und dem Förderungsempfänger. In dieser Partnerschaft verwendet die UBSOF ein System zur Beobachtung und Beurteilung, das es beiden Seiten der Förderungsbeziehung ermöglicht, aus den Erfahrungen zu lernen. Dieser Prozess gestattet es der UBSOF, sich auf der Grundlage der gesammelten Erfahrungen weiterzuentwickeln, so dass die Stiftung die Lehren auf künftige Entscheidungen zu Finanzierungserfordernissen und -prioritäten anwenden kann.

Wissensmanagement
Im 21. Jahrhundert ist Wissen der wichtigste Produktionsfaktor und für den Fortbestand einer Organisation unverzichtbar geworden. Dennoch reicht Wissen allein nicht aus: Die Verwaltung des Wissens ist genauso wichtig wie sein Erwerb. Die Schaffung, Weiterentwicklung und Verbreitung von Wissen ist die wertvollste Wirkung, die ein Förderer hervorrufen kann.

Die UBSOF arbeitet daran, Wissen als einen strategischen Vermögenswert zu schaffen, weiterzugeben, umzusetzen und anzuwenden. Die UBSOF nutzt ihr Wissensmanagement nicht nur zur Verbesserung organisatorischer Fähigkeiten und um die Ziele ihrer Organisation effektiver zu erreichen, sondern sie betreibt auch dessen Weitergabe an die Partner und an eine breitere globale Gemeinschaft (wie etwa durch die Initiativen zur Verbreitung der Optimus-Studie und der Buruli-Newsletter).

Um weitere Informationen über unsere Finanzierung der Innovationsprojektphasen zu erhalten, laden Sie bitte das Projektmanagement Handbuch herunter (nur in Englisch verfügbar).