Richtlinien zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse

Die "Richtlinien zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse", die der Verwaltungsrat der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) erlassen hat und am 1. Juli 2003 in Kraft traten, wurden per 1. Juli 2008 revidiert. Die Richtlinien zielen unter anderem darauf ab, mögliche Interessenkonflikte im Zusammenhang mit der Ausarbeitung von Finanzanalysen zu vermeiden, zu begrenzen oder mindestens deren Offenlegung zu erwirken. Kunden, die ihre Anlageentscheide unter anderem aufgrund von Empfehlungen von Finanzanalysten treffen, sollen sich darauf verlassen können, dass diese ihre Analysen unvoreingenommen und nach bestem Wissen und Können durchführen.

SBVg Richtlinien (PDF, 617 KB)

UBS Chief Investment Office (CIO) erfüllt die Anforderungen der SBVg-Richtlinien in vollem Umfang. CIO hat für den Research-Bereich zu diesem Zweck klare Grundsätze, Prozesse und Methoden definiert, die sicherstellen sollen, dass CIO-Analysten und andere Mitarbeiter bei der Erarbeitung von Research-Material die Compliance-Bestimmungen einhalten.

Methodology of Chief Investment Office WM (PDF, 223 KB)

Methodology of UBS Research for Equity Rating (PDF, 161 KB)