Depotbankkontrolle Umfangreicher Anlegerschutz

Um die heutigen regulatorischen Anforderungen bei Fondslösung nach Schweizer Recht zu erfüllen, den qualitativen Ansprüchen und Bedürfnissen der Fondsleitungen gerecht zu werden und einen umfangreichen Anlegerschutz zu fördern, ist eine regelmässige und unabhängige Kontrolle nach Kollektivanlagegesetz (KAG) unerlässlich. UBS bietet Ihnen mit der Depotbankkontrolle «Investment Fund Act Compliance» (IFAC) eine moderne, fachgerechte und unabhängige Kontrolllösung an.

Unser Angebot

  • Während der Lancierung von neuen Fonds (bzw. Teilvermögen etc.) steht IFAC den Fondsleitungen / SICAV unter anderem in der Erstellung des Fondsvertrags unterstützend zur Seite.
  • Nachdem der Fonds lanciert ist, prüft IFAC, ob die Fondsleitung / SICAV das Gesetz und das Fondsreglement einhält. Die Kontrollen erfolgen mittels Depotbanksystemen und -datenbanken, die von den Systemen der Fondsleitungen / Fondsadministratoren getrennt sind. Dadurch ist eine unabhängige Depotbankkontrolle möglich.
  • Im Falle der Liquidation eines Fonds prüft IFAC, ob die rückbezahlten Bestände der Anteile der Buchhaltung der Depotbank entsprechen. Zusätzlich werden die Liquidationsabwicklung und die damit zusammenhängenden Zahlungen geprüft.

Ihre Vorteile

  • Sicherheit hinsichtlich Einhaltung der von den Regulatoren geforderten Qualität durch moderne Prüfungen
  • Erfüllung der Anforderungen des KAG, der FINMA und der Revisoren
  • Unabhängige Prüfungen, die nicht auf Fondsleitungsdaten bzw. Fondsadministratoren-Applikationen / -Tools abstützen
  • Hohe Prüfungsfrequenzen
    • NAV-Plausibilisierung bei jeder Publikation
    • Wöchentliche Prüfung der Bestände sowie der Einhaltung der Anlagerichtlinien
  • Flexible Ausgestaltung je nach Fondslösung
  • Etablierte und regelmässig revisionsüberprüfte Prozesse