UBS erweitert ihre Verpflichtung zu Netto-Null-Treibhausgasemissionen um Klima-Aktionsplan, strengere Finanzierungsstandards und Verantwortlichkeiten auf Konzernleitungsebene

Zurich22. Apr 2021, 14:30Media GlobalMedia SwitzerlandMedia Releases AmericasMedia Releases EMEAMedia Releases APACUBS in society

   

  • Suni Harford übernimmt als Mitglied der Konzernleitung die unternehmensweite Zuständigkeit für Sustainability & Impact
  • UBS wird detaillierten Klima-Aktionsplan mit wissenschaftlich fundierten Zielen entwickeln
  • UBS verschärft Umweltstandards für die Finanzierung kohlenstoffbezogener Vermögensanlagen, um ihr Netto-Null-Ziel zu verfolgen
     

Zürich, 22. April 2021 – UBS Group AG verschärft ihre Umweltstandards und wird einen detaillierten Aktionsplan entwickeln, um über ihr gesamtes Geschäft hinweg bis 2050 die Treibhausgasemissionen auf netto null zu senken. Unsere Bank ist auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft, wie massgebliche Nachhaltigkeits-Ratings sowie die starke Performance unseres Sustainable-Finance-Geschäfts zeigen. Die hier angekündigten Massnahmen sind der nächste Schritt auf diesem Weg. Dazu legen wir die Leitung unserer Aktivitäten in den Bereichen Klima und Nachhaltigkeit in die Hände eines Konzernleitungsmitglieds, legen strengere Finanzierungsstandards fest und treiben unser Vorhaben voran, Kundinnen und Kunden beim Übergang zu einer kohlenstoffarmen Welt zu unterstützen. Als Gründungsmitglied der Net Zero Banking Alliance arbeiten wir ausserdem eng mit anderen Banken zusammen, um die Kohlenstoffemissionen der globalen Wirtschaft zu senken.

Suni Harford, President UBS Asset Management (UBS AM) und Mitglied der Konzernleitung, wurde zum Sponsor für Sustainability and Impact ernannt. In dieser Funktion wird sie zusätzlich zu ihren derzeitigen Aufgaben unsere unternehmensweiten Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit und wirkungsorientiertes Handlen im Einklang mit unserer Netto-Null-Verpflichtung leiten. Suni Harford hat die Ausweitung der Kapazitäten von UBS AM im Bereich nachhaltiges Investieren und die Integration von ESG-Faktoren (ESG: Umwelt, Soziales und Governance) in unsere Anlageprozesse massgeblich vorangetrieben. Sie stiess im Jahr 2017 als Head of Investments von UBS AM zur Bank. Davor war sie fast 25 Jahre für Citigroup tätig. Suni Harford ist ausserdem Co-Vorsitzende des World Economic Forum Global Future Council on Investing.

Mit der heutigen Veröffentlichung unserer Netto-Null-Verpflichtung geben wir einen Überblick über unsere Klimaziele. Diese erstrecken sich auf unser Unternehmen sowie unsere Kundinnen und Kunden, unsere Mitarbeitenden und die Gesellschaft. Damit bauen wir auf unserer über zwanzigjährigen Führungsrolle im Bereich Nachhaltigkeit auf.

Unser Unternehmen

Wir verpflichten uns, mit gutem Beispiel voranzugehen und glaubwürdige Partner für unsere Kundinnen und Kunden zu sein.

  •  Ausrichtung der Unternehmensführung. Alle Konzernleitungsmitglieder erhalten auf ESG-Faktoren ausgerichtete Ziele, die unserer Verpflichtung auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen entsprechen.
  • Ökologischer Fussabdruck. Bis 2025 wollen wir unsere direkten (Scope 1) und indirekten, auf Energie bezogenen (Scope 2) Emissionen auf Netto-Null zurückfahren, indem wir zu 100% erneuerbaren Strom beziehen und produzieren. Durch glaubwürdige und transparente CO2-Ausgleichsmassnahmen und Investitionen in naturbasierte Lösungen werden wir darauf hinarbeiten, unsere bisherige Emissionslast bis zurück ins Jahr 2000 zu kompensieren.
  • Treasury-Portfolio. Wir werden durch unsere eigenen Anlageentscheidungen Kapital mobilisieren und uns verpflichten, in nachhaltige Fonds und Anlagen zu investieren, wann immer wir über den erforderlichen Ermessensspielraum verfügen. Ausserdem planen wir die Ausgabe eines ersten UBS Green Bond.

Unsere Kundinnen und Kunden

Wir werden uns dafür einsetzen, unsere Kundinnen und Kunden für die Risiken und Chancen des Klimawandels zu sensibilisieren. Unsere Kundenbeziehungen im Finanzierungsgeschäft werden wir nach sozialen und ökologischen Kriterien gestalten.

  • Mehr Einblick, mehr Auswahl. Wir werden unseren Anlegerinnen und Anlegern mehr Informationen und Analysen zu Investitionen im Einklang mit dem Netto-Null-Ziel sowie zu Klimarisiken und -chancen bieten und Nachhaltigkeit noch stärker in unsere Investmentprozesse integrieren.
  • Unterstützung beim Übergang. Wir werden unsere Kundinnen und Kunden bei der Finanzierung des Übergangs hin zu einer kohlenstoffärmeren Wirtschaft unterstützen, damit sie einen effektiveren Zugang zu den Kapitalmärkten erhalten. Kundenbeziehungen werden wir anhand unserer etablierten Richtlinien für Umwelt- und Sozialrisiken (ESR) überprüfen. Diese Überprüfung wird auch erfassen, welche Fortschritte die Kundenunternehmen bei der Erreichung ihrer erklärten Klimaziele machen.
  • Strengere Finanzierungsstandards. Der Anteil an kohlenstoffintensiven Vermögenswerten in unserer Bankbilanz ist mit 1,9% bzw. USD 5,4 Mrd. per 31. Dezember 2020 bereits verhältnismässig gering1. Wir werden uns eindeutige und wissenschaftlich fundierte Ziele setzen, um unser Finanzierungsportfolio unvermindert an den Zielen des Abkommens von Paris auszurichten. Ausserdem nehmen wir derzeit Änderungen an unseren ESR-Richtlinien vor, um die Risikobereitschaft für klimaschädliche Anlagen weiter zu mindern.

Die Gesellschaft und unsere Mitarbeitenden

Wie wir mit der Welt interagieren, ist von Bedeutung. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, uns für einen gerechteren Wohlstand einzusetzen. Dies wollen wir erreichen, indem wir die philanthropischen Aktivitäten unserer Kundinnen und Kunden und unserer Bank sowie die Aktivitäten der Mitarbeitenden im Bereich Community Affairs verstärkt auf Gesundheit und Bildung ausrichten. Denn hierbei handelt es sich um zwei ausschlaggebende Hebel für eine gerechtere und wohlhabendere Gesellschaft. Bis zum Jahr 2025 wollen wir USD 1 Mrd. an Spenden für unsere kundenseitigen Philanthropie-Stiftungen und -Fonds aufbringen.

Als verantwortungsbewusster Arbeitgeber werden wir auch künftig daran arbeiten, ein von Vielfalt und Integration geprägtes Unternehmen zu sein, das innovativ ist, unseren Kundinnen und Kunden einen hervorragenden Service bietet, gerechte Chancen eröffnet und für alle Mitarbeitenden ein grossartiger Arbeitsplatz ist. Und wir werden uns an unseren Fortschritten messen lassen.

Im Laufe dieses Jahres werden wir einen umfassenden Klima-Aktionsplan vorlegen, der wissenschaftlich fundierte Ziele und Meilensteine zur Erreichung dieser Ziele festlegt.

Group Chief Executive Officer Ralph Hamers: «Wir wollen den Branchenstandard für Nachhaltigkeit setzen, mit klaren Verpflichtungen zum Wohle der Menschen und unseres Planeten. Suni Harford ist eine Verfechterin der Nachhaltigkeit, die mit grossem Erfolg nachhaltiges Investieren in unserem Asset Management verankert hat. Sie ist hervorragend geeignet, um die Aktivitäten zu leiten, durch die wir unsere Kunden und unsere Bank auf den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft vorbereiten.»

Suni Harford, President UBS Asset Management und Sponsor für Sustainability and Impact der Konzernleitung: «Wir arbeiten an einem detaillierten Aktionsplan für das Netto-Null-Ziel, der das Klima in den Mittelpunkt unserer Nachhaltigkeitsstrategie rückt. Dieses Thema steht ganz oben auf der Prioritätenliste unserer Kunden, und wir wollen ihnen auf dieser Reise zur Seite stehen.»

UBS Group AG

UBS bietet weltweit wohlhabenden-, Institutionellen- und Firmenkunden, sowie in der Schweiz Privatkunden, erstklassige Finanzberatungsdienstleistungen und -lösungen. Im Mittelpunkt unserer Strategie stehen das führende Wealth-Management-Geschäft sowie die führende Universalbank in der Schweiz, die durch unsere erstklassige Asset-Management-Einheit und Investment Bank ergänzt werden. Die Strategie von UBS beruht auf den Stärken all ihrer Unternehmensbereiche. Dadurch kann sich UBS auf Sparten konzentrieren, in denen sie sich auszeichnet. Gleichzeitig will UBS von den attraktiven Wachstumsaussichten in den Sparten und Regionen profitieren, in denen sie tätig ist.

UBS ist an allen wichtigen Finanzplätzen der Welt mit Niederlassungen vertreten. Rund 30% ihrer Mitarbeiter sind in Amerika, 31% in der Schweiz, 19% im Rest Europas, dem Nahen Osten und Afrika und weitere 20% im asiatisch-pazifischen Raum tätig. Die UBS Group AG beschäftigt weltweit über 68 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Aktien der UBS Group AG sind an der SIX Swiss Exchange sowie an der Börse in New York (NYSE) kotiert.


UBS Group AG

Kontakt

Schweiz:
+41-44-234 85 00
UK:
+44-207-567 47 14
Americas:
+1-212-882 58 58
APAC:
+852-297-1 82 00