Freiwilligeneinsätze

In der Region EMEA engagierten sich 2400 UBS-Mitarbeiter in Freiwilligeneinsätzen für ihre lokalen Gemeinschaften.

Hören wir von ihnen selbst, was ihr Einsatz für sie und ihre Partner in der Gemeinschaft bedeutet:

Teach First

UBS-Mitarbeiterin Janet Wigglesworth engagierte sich in den vergangenen Jahren als Coach für Lehrer bei Teach First. Als Freiwillige bot sie Lehrern während ihrer Ausbildung und beim Unterricht vor allem an Schulen in einkommensschwachen Gemeinschaften individuelle Unterstützung und Beratung an.

Teach First-Lehrerin Jessica traf Janet Wigglesworth erstmals vor vier Jahren bei einer «Speed Dating»-Veranstaltung, bei der passende Coaches für Lehrer gefunden werden sollten. Die beiden verstanden sich gut, und Janet wurde Jessicas Coach. Derzeit unterstützt sie Jessica in einer neuen Führungsposition.

Jessica hat im Laufe des Coachings eine Verbesserung festgestellt. Langfristig möchte sie Schulleiterin werden. Das Coaching soll die Weiterentwicklung im Hinblick auf Ziele wie Jessicas unterstützen. 

«Als ich von Community Affairs ein E-Mail über die Teach First-Initiative erhielt, hat mir das Konzept sofort gefallen... In den letzten Jahren habe ich fünf Lehrer betreut, die alle unterschiedliche Ziele und Herausforderungen hatten... Dabei habe ich festgestellt, welche Bedeutung sie als Vorbilder haben, um jungen Leuten zu helfen, ihr Potenzial auszuschöpfen.»

«Ich wurde vor kurzem zur Fachleiterin ernannt und konzentriere mich darauf, was ich während der Sitzungen erreichen möchte. Es hilft, mit jemandem sprechen zu können, der über Management Bescheid weiss und darüber, wie man Leuten Ideen verkauft.»

Praktikum für Schüler der Bridge Academy

Jeden Sommer bewirbt sich eine Gruppe von Oberstufenschülern der Bridge Academy für Praktika bei UBS. Andrew Wedderburn betreute Bridge Academy-Schüler Pamo Eguruze während seines Praktikums. Dadurch hatte er Gelegenheit, seine Werte am Arbeitsplatz einzubringen und sein Team zur Mitwirkung an Freiwilligenprojekten zu bewegen.

Nach Ende des Praktikums blieben Pamo Eguruze und Andrew Wedderburn per E-Mail in Verbindung. Obwohl Andrew in die USA umzog, lud er Pamo zu einem weiteren Praktikum unter Aufsicht von Joe ein, einem Trainee mit Hochschulabschluss im Londoner Team.

Pamo ist jetzt im letzten Schuljahr an der Bridge Academy und möchte an der Universität Buchhaltung oder Wirtschaftswissenschaften studieren.

«Ich sah das Programm als eine Möglichkeit an, jungen Menschen die Gelegenheit zu geben, einen Fuss in die Tür zu bekommen. Langfristig sollten sie sich über vorhandene Karriereoptionen bei UBS informieren können.»

«Das Praktikum hat mir zu einem besseren Verständnis der Arbeit in der Bank verholfen. Ich bin zurückgekommen, weil es mir beim ersten Mal gefallen hat und ich meine Fähigkeiten und Kompetenzen ausbauen konnte.»