Seraina Rohrer

Seraina Rohrer

Seraina Rohrer ist seit 2013 Mitglied des Stiftungsrates der UBS Kulturstiftung. 2011 wurde sie zur Direktorin der Solothurner Filmtage gewählt.

Nach dem Studium der Filmwissenschaft und Publizistik an der Universität Zürich forschte sie als Visiting Scholar am Chicano Studies Research Center der University of California, Los Angeles (UCLA). Sie leitete mehrere Jahre das Pressebüro des Internationalen Filmfestivals Locarno und koordinierte die Lancierung des nationalen Pilotprojekts «Réseau Cinéma CH», eine Kooperation der Schweizer Fachhochschulen und Universitäten im Bereich Filmausbildung. Zudem arbeitete sie als Kuratorin und freie Publizistin im In- und Ausland und war Mitglied der Fachkommission «Fiktion» der Zürcher Filmstiftung. 2012 promovierte sie zum Thema «Transnationale Low-Budget-Produktionen».