Neuste Medienmitteilungen

UBS-Konsumindikator: Erfreulicher Jahresabschluss

Zürich Media Releases Switzerland

Der Konsumindikator lag im Dezember 2017 mit 1,69 Punkten deutlich über dem langjährigen Durchschnitt und zeichnet ein optimistisches Bild des Schweizer Privatkonsums. Schwächere Zahlen bei den Neuimmatrikulationen von Autos verhinderten einen noch höheren Wert.

Zürich, 31. Januar 2018 – Der Konsumindikator fiel im Dezember 2017 leicht von 1,73 auf 1,69 Punkte. In den vergangenen Monaten wurden die Werte aber nach oben korrigiert.

Der bessere Geschäftsgang des Detailhandels sowie die gestiegene Zahl der Logiernächte seit Abschwächung des Schweizer Frankens im Sommer letzten Jahres stützten den Konsumindikator. Negativ beigetragen haben hingegen die sinkenden Neuimmatrikulationen von Autos im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Rückgang um 12 Prozent liegt deutlich über dem langjährigen Schnitt.

Für das laufende Jahr geht das UBS Chief Investment Office Wealth Management (UBS CIO) von einem soliden Wirtschaftswachstum aus, das auch vom Privatkonsum unterstützt wird. UBS CIO erwartet allerdings ein schwächeres Wachstum des Privatkonsums, als der Indikator ausweist. So rechnen die UBS-Ökonomen für dieses Jahr mit einem Konsumwachstum von 1,4 Prozent. Die sinkende Arbeitslosigkeit dürfte zusammen mit dem soliden Konjunkturverlauf den privaten Konsum unterstützen. Da der erwartete nominale Lohnanstieg nur wenig über der Inflationsrate von 0,6 Prozent liegt, wird der reale Lohnanstieg den privaten Konsum eher dämpfen.

Quelle: Seco, UBS


UBS Switzerland AG


Kontakt

Alessandro Bee, UBS Chief Investment Office WM
Tel. +41 234 88 71, alessandro.bee@ubs.com

Sibille Duss, UBS Chief Investment Office WM
Tel. +41-44-235 69 54, sibille.duss@ubs.com

UBS-Publikationen und Prognosen zur Schweiz: www.ubs.com/cio-swiss-views


www.ubs.com