Neuste Medienmitteilungen

Frühere Medienmitteilungen finden Sie im Archiv.

Mai 2005

  1. UBS unterstützt als einer der sechs Hauptsponsoren auch das diesjährige Swiss Economic Forum - den bedeutendsten nationalen Wirtschaftsanlass für KMU und Jungunternehmen in der Schweiz.
  2. UBS lanciert den UBS-Konsumindikator, der mit einem Vorlauf von drei bis vier Monaten auf die Bruttoinlandproduktzahlen eine zuverlässige Indikation über die Entwicklung des privaten Konsums in der Schweiz gibt. Die aktuellen Werte des Indikators zeigen nach einer vorerst noch verhaltenen Konsumentwicklung im ersten Quartal des laufenden Jahres eine Wachstumsbeschleunigung im zweiten Quartal an.Der UBS-Konsumindikator wird ab Mai 2005 monatlich veröffentlicht.
  3. UBS und iTunes schenken der ganzen Schweiz einen Song

April 2005

  1. Die börsennotierten Immobilienmärkte haben in den Jahren 2003 und 2004 mit Renditen von über 30% brilliert, sie sind aber nach der neuesten UBS-Studie über Real Estate nicht überbewertet. Die Renditeerwartungen der UBS-Experten für die kommenden Jahre orientieren sich allerdings am langfristigen Entwicklungspfad, d.h. bei 6-8% jährlich, und damit deutlich tiefer. Eine Normalisierung der Märkte zeichnet sich somit ab. In der Konvergenz der Eigenschaften von börsennotierten Immobilienanlagen mit denjenigen der unterliegenden Direktmärkte und der unaufhaltsamen globalen Etablierung der sogenannten Real Estate Investment Trust (REIT) sehen die Experten zudem zwei Trends, die den Immobilienerwerb über die Börse anstelle eines Direktbesitzes künftig zur bevorzugten Investitionsform machen dürften.
  2. Temporär verlangsamte IndustriekonjunkturDie Wachstumsabschwächung in der Schweizer Industrie war im Startquartal etwas ausgeprägter als von den Firmen ursprünglich angenommen. Gemäss neuester UBS-Umfrage stehen die Chancen jedoch gut, dass die Industriekonjunktur bereits im zweiten Quartal an Stärke zurückgewinnt.

Februar 2005

  1. Ab Dienstag, 15. Februar 2005 gelten bei der UBS folgende Zinssätze für Termingeldkonti und Kassenobligationen.
  2. Der Konjunkturaufschwung in der Schweizer Industrie hat den Höhepunkt erreicht. Die jüngste UBS-Unternehmensumfrage deutet für das Startquartal 2005 auf eine leichte Wachstumsverlangsamung hin.

Januar 2005

  1. In der Gesamtheit der schweizerischen Wirtschaftszweige wurden 2004 die Erwartungen klar übertroffen. Umsätze und Erträge zogen merklich an. Zuversicht überwiegt auch für das laufende Geschäftsjahr. Klarer Branchenleader ist und bleibt die Pharmaindustrie. Dies geht aus einer breit angelegten Umfrage von UBS bei über 4500 Unternehmen aus 27 Haupt- und 95 Subbranchen hervor.
  2. UBS will ihre Schlüsselbeziehungen zu Firmenkunden und sehr vermögenden Privatkunden in der Unternehmensgruppe Wealth Management & Business Banking weiter vertiefen und ausbauen. In diesem Zusammenhang erfolgt ein Generationenwechsel in der Führung des Privat- und Firmenkundengeschäfts sowie in der IT.