Neuste Medienmitteilungen

Frühere Medienmitteilungen finden Sie im Archiv.

Januar 2006

  1. Das Jahr 2006 wird von der weiteren Wachstumsabschwächung in den USA geprägt sein. Weder der asiatische Wirtschaftsraum noch der von Konsumschwäche betroffene europäische Wirtschaftsraum können sich dieser Abschwächung in den USA ganz entziehen. Mit der Stabilisierung der Ölpreise bleiben die Inflationsrisiken jedoch begrenzt und deuten auf das Erreichen eines neuen Zinsplateaus hin. Damit sollten auch die Risiken an den Finanzmärkten kalkulierbar bleiben. Bei den Anleihen rechnet UBS mit leicht unterdurchschnittlichen Renditen. Die Bewertungen an den Aktienmärkten lassen dagegen im Durchschnitt noch mehrheitlich einstellige Renditen erwarten. Grössere Marktunsicherheiten und Rückschläge im Jahresverlauf können jedoch nicht völlig ausgeschlossen werden.
  2. UBS bietet ihren Kunden mit den neuen UBS Vitainvest Publikumsfonds eine optimierte Lösung beim Vorsorgesparen mit Wertschriftenanlagen an. Die neuen Fonds kombinieren die steuerlich attraktive Anlage in der Säule 3a mit der Flexibilität von Fonds.

Dezember 2005

  1. Der von UBS auf monatlicher Basis berechnete Konsumindikator stieg im November zum dritten Mal in Folge leicht an. Aufgrund der anhaltend soliden Wirtschaftsentwicklung revidiert UBS die Wachstumsprognose für die Schweiz nach oben.
  2. UBS lanciert gemeinsam mit der UBS Optimus Foundation eine Charity-Kreditkarte. Die neue UBS Optimus Foundation Charity Card unterstützt die in der Bildung und Gesundheitsversorgung von Kindern tätige UBS Optimus Foundation und besitzt gleichzeitig alle Grundfunktionen einer Kreditkarte.
  3. An der Generalversammlung vom 19. April 2006 werden zwei neue Mitglieder zur Wahl in den UBS-Verwaltungsrat vorgeschlagen: Gabrielle Kaufmann-Kohler und Joerg Wolle. Ausserdem gibt UBS die Ernennung von Marcel Rohner zum stellvertretenden Group CEO sowie die Berufung von Rory Tapner, Chairman & CEO Asia Pacific, in die Konzernleitung bekannt.

November 2005

  1. Der von UBS auf monatlicher Basis berechnete Konsumindikator stieg im Oktober zum zweiten Mal in Folge leicht an. Die gegenwärtige Konjunkturbelebung dürfte somit auch von einem weiterhin soliden Privatkonsum gestützt bleiben.
  2. Ab Dienstag, 22. November 2005 gelten bei der UBS folgende Zinssätze für Termingeldkonti und Kassenobligationen.

Oktober 2005

  1. Durchschnittliches Nominallohnwachstum von 1,6% erwartet
  2. Der von der UBS monatlich errechnete Konsumindikator tendierte im September erstmals seit fünf Monaten wieder leicht positiv. Der Privatkonsum wird somit in der zweiten Jahreshälfte eine Konjunkturstütze bleiben.