Traktandum 3

Wahlen

3.1. Bestätigungswahlen Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat beantragt Peter R. Voser, David Sidwell, Sally Bott, Rainer-Marc Frey, Bruno Gehrig und William G. Parrett, deren Amtsdauer an der Generalversammlung 2009 abläuft, für ein Jahr im Amt zu bestätigen.

3.1.1. Peter R. Voser

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Peter R. Voser für ein weiteres Jahr im Amt zu bestätigen.

B. Erläuterungen
Die Amtsdauer von Peter R. Voser läuft an der Generalversammlung 2009 aus. Er stellt sich für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Peter R. Voser (1958) wurde anlässlich der Generalversammlung im April 2005 in den Verwaltungsrat gewählt. Seit 2004 ist er Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied der Konzernleitung der Royal Dutch Shell plc in London. Von 2002 bis 2004 übte er die Funktion des CFO bei Asea Brown Boveri (ABB) in der Schweiz aus. Peter R. Voser ist Vorsitzender des Audit Committee und Mitglied des Strategy Committee.

3.1.2. David Sidwell

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, David Sidwell für ein weiteres Jahr im Amt zu bestätigen.

B. Erläuterungen
Die Amtsdauer von David Sidwell läuft an der Generalversammlung 2009 aus. Er stellt sich für eine Wiederwahl zur Verfügung.

David Sidwell (1953) wurde anlässlich der Generalversammlung im April 2008 in den Verwaltungsrat gewählt. Zwischen März 2004 und Oktober 2007 war er vollamtlicher Vizepräsident und CFO von Morgan Stanley in New York. Ende 2007 trat er zurück. David Sidwell ist Vorsitzender des Risk Committee und Mitglied des Corporate Responsibility Committee.

3.1.3. Sally Bott

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Sally Bott für ein weiteres Jahr im Amt zu bestätigen.

B. Erläuterungen
Die Amtsdauer von Sally Bott läuft an der Generalversammlung 2009 aus. Sie stellt sich für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Sally Bott (1949) wurde anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung im Oktober 2008 in den Verwaltungsrat gewählt. Sie ist seit Anfang 2005 bei BP plc tätig, wo sie die Funktion des Global Human Resources Director wahrnimmt und Mitglied der Konzernleitung ist. Sally Bott ist Mitglied des Human Resources and Compensation Committee und des Corporate Responsibility Committee.

3.1.4. Rainer-Marc Frey

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Rainer-Marc Frey für ein weiteres Jahr im Amt zu bestätigen.

B. Erläuterungen
Die Amtsdauer von Rainer-Marc Frey läuft an der Generalversammlung 2009 aus. Er stellt sich für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Rainer-Marc Frey (1963) wurde anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung im Oktober 2008 in den Verwaltungsrat gewählt. Er ist Gründer und Verwaltungsratspräsident von Horizon21, einer Vermögensverwaltungsfirma, die auf langfristige Anlagestrategien in verschiedenen Entwicklungstrends im Investment- Management-Sektor spezialisiert ist. Rainer-Marc Frey ist Mitglied des Risk Committee und des Strategy Committee.

3.1.5. Bruno Gehrig

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Bruno Gehrig für ein weiteres Jahr im Amt zu bestätigen.

B. Erläuterungen
Die Amtsdauer von Bruno Gehrig läuft an der Generalversammlung 2009 aus. Er stellt sich für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Bruno Gehrig (1946) wurde anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung im Oktober 2008 in den Verwaltungsrat gewählt. Er ist seit 2003 Präsident des Verwaltungsrates der Swiss Life Holding. Dieses Amt wird er per 7. Mai 2009 niederlegen. Von 1992 bis 1996 war er Professor im Bereich Banking and Finance an der Universität St. Gallen. Gleichzeitig war er Mitglied der Eidgenössischen Bankenkommission. Bruno Gehrig ist Mitglied des Audit Committee.

3.1.6. William G. Parrett

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, William G. Parrett für ein weiteres Jahr im Amt zu bestätigen.

B. Erläuterungen
Die Amtsdauer von William G. Parrett läuft an der Generalversammlung 2009 aus. Er stellt sich für eine Wiederwahl zur Verfügung.

William G. Parrett (1945) wurde anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung im Oktober 2008 in den Verwaltungsrat gewählt. Er absolvierte seine gesamte berufliche Laufbahn bei Deloitte Touche Tohmatsu, einer globalen Organisation mit Mitgliedfirmen, die in nahezu 140 Ländern 160 000 Personen beschäftigt. Von 2003 bis zu seiner Pensionierung 2007 war er Chief Executive Officer (CEO). William G. Parrett ist Mitglied des Audit Committee.

Detailliertere Lebensläufe sind im Bericht «Corporate Governance und Vergütungen» des Jahresberichts 2008 enthalten und im Internet unter www.ubs.com/boards abrufbar.

3.2. Wahl von vier neuen Kandidaten in den Verwaltungsrat

3.2.1. Wahl von Kaspar Villiger

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Kaspar Villiger als nicht unabhängiges Mitglied für eine einjährige Amtsdauer in den Verwaltungsrat zu wählen.

B. Erläuterungen
Aufgrund der Entscheidung von Peter Kurer, sich nicht zur Wiederwahl zu stellen, hat der Verwaltungsrat entschieden, Kaspar Villiger als nicht unabhängigen Kandidaten für die Wahl in den Verwaltungsrat vorzuschlagen. Wird Kaspar Villiger gewählt, beabsichtigt der Verwaltungsrat, ihn zum Präsidenten des Verwaltungsrates zu ernennen.

Kaspar Villiger (1941) wurde 1989 in den Bundesrat gewählt, wo er zunächst Verteidigungsminister und Vorsteher des Eidgenössischen Militärdepartements war. Von 1995 bis zu seinem Rücktritt Ende 2003 war er Finanzminister und Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements. Gleichzeitig war er 1995 und 2002 Bundespräsident.

Als Mitinhaber der Villiger-Gruppe leitete Kaspar Villiger von 1966 bis 1989 deren Schweizer Stammhaus, die Villiger Söhne AG. Gleichzeitig bekleidete er verschiedenste politische Ämter, zuerst im Grossrat des Kantons Luzern und ab 1982 im Schweizerischen Bundesparlament.

1966 schloss er als diplomierter Maschineningenieur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich ab. Er ist Schweizer Staatsbürger.

Kaspar Villiger wurde 2004 in den Verwaltungsrat der Nestlé, der Swiss Re und der Neuen Zürcher Zeitung gewählt. Im Falle seiner Wahl in den Verwaltungsrat von UBS wird er von diesen Mandaten zurücktreten.

3.2.2. Wahl von Michel Demaré

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Michel Demaré als unabhängiges Mitglied für eine einjährige Amtsdauer in den Verwaltungsrat zu wählen.

B. Erläuterungen
Michel Demaré (1956) stiess 2005 als Mitglied des Executive Committee und als CFO zu ABB. Im November 2008 wurde er zudem zum Präsidenten von Global Markets ernannt. Zwischen Februar und September 2008 war er interimistischer CEO von ABB. Vor seinem Eintritt bei ABB war Michel Demaré von 2002 bis 2005 als CFO Europe beim globalen Pharma- und Medizintechnikkonzern Baxter International tätig. Zuvor arbeitete er während 18 Jahren bei der Dow Chemical Company, wo er verschiedene Treasury- und Risikomanagementpositionen in Belgien, Frankreich, den USA und der Schweiz innehatte. Zwischen 1997 und 2002 fungierte er als CFO der Division Global Polyolefins and Elastomers.

Michel Demaré begann seine berufliche Laufbahn als Officer in der Division Multinational Banking der Continental Illinois Bank of Chicago in Antwerpen. Er besitzt einen MBA der Katholieke Universiteit Leuven, Belgien und einen Abschluss in angewandten Wirtschaftswissenschaften der französischsprachigen Université Catholique de Louvain, Belgien. Michel Demaré ist belgischer Staatsbürger.

Er ist zudem Mitglied des Stiftungsrates von IMD, Lausanne.

3.2.3. Wahl von Ann F. Godbehere

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Ann F. Godbehere als unabhängiges Mitglied für eine einjährige Amtsdauer in den Verwaltungsrat zu wählen.

B. Erläuterungen
Ann F. Godbehere (1955) wurde im Februar 2008 zum CFO und Executive Director von Northern Rock ernannt und hatte diese Funktionen in der Anfangsphase nach deren Verstaatlichung inne. Sie schied Ende Januar 2009 aus dem Finanzinstitut aus.

Zuvor war sie von 2003 bis 2007 als CFO der Swiss Re Gruppe tätig. Ann F. Godbehere war zwei Jahre lang CFO des Geschäftsbereichs Property & Casualty in Zürich, davor drei Jahre CFO des Geschäftsbereichs Life & Health in London. Von 1997 bis 1998 war Ann F. Godbehere CEO von Swiss Life & Health, Kanada. Von 1996 bis 1997 war sie als CFO von Swiss Life & Health, Nordamerika tätig. Ann F. Godbehere ist kanadische und britische Staatsbürgerin.

Ferner ist sie Verwaltungsrätin von Prudential Plc und Fellow der Certified General Accountants Association of Canada. Ann F. Godbehere ist Mitglied des Verwaltungsrates der Managing Agency von Lloyd's Atrium Underwriters Group Ltd., die 2007 von der Versicherungsgesellschaft Ariel Holdings übernommen wurde, deren Verwaltungsrat sie ebenfalls angehört.

3.2.4. Wahl von Axel P. Lehmann

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Axel P. Lehmann als unabhängiges Mitglied für eine einjährige Amtsdauer in den Verwaltungsrat zu wählen.

B. Erläuterungen
Axel P. Lehmann (1959) ist seit Januar 2008 Mitglied der Konzernleitung und Group Chief Risk Officer von Zurich Financial Services (Zurich) und ist für Group IT verantwortlich. Im September 2004 wurde Axel P. Lehmann CEO von Zurich North America Commercial, Schaumburg, Chicago. 2002 erfolgte seine Ernennung zum CEO des Geschäftsbereichs Kontinentaleuropa und zum Mitglied der Konzernleitung (Group Executive Committee). In der Folge war er verantwortlich für die Integration der ehemaligen Geschäftsbereiche Kontinentaleuropa, Grossbritannien und Irland und übernahm 2004 als CEO den Aufbau und die Leitung des neu integrierten Geschäftsbereichs Europe General Insurance. Im Jahr 2000 wurde er zum Mitglied der erweiterten Konzernleitung (Group Management Board) ernannt und übernahm die Leitung gruppenweiter Geschäftsentwicklungsbereiche. Ein Jahr später übernahm er die Verantwortung für die frühere Region Nordeuropa und wurde anschliessend zum CEO der Zurich Group Germany ernannt.

Er war Leiter Corporate Planning and Controlling bei Swiss Life, bevor er 1996 als Mitglied der Geschäftsleitung zur Zurich Schweiz stiess.

Axel P. Lehmann war Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten und Instituten, bevor er zum Vizedirektor und Leiter Consulting and Management Development am Institut für Versicherungswirtschaft und am Europäischen Zentrum der Universität St. Gallen ernannt wurde. Axel P. Lehmann ist Titularprofessor für Betriebswirtschaft und Dienstleistungsmanagement sowie Präsident des Geschäftsleitenden Ausschusses des Instituts für Versicherungswirtschaft (I.VW-HSG) an der Universität St. Gallen. Er besitzt einen Master-Abschluss und einen Doktortitel in Betriebswirtschaftslehre und Wissenschaftstheorie der Universität St. Gallen und absolvierte das Advanced Management Program der Wharton School. Er ist Schweizer Staatsbürger.

3.3. Bestätigungswahl der Revisionsstelle (Ernst & Young AG, Basel)

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, Ernst & Young AG, Basel (Ernst & Young), für eine einjährige Amtsdauer als Revisionsstelle für die Jahresrechnung der UBS AG und für die Konzernrechnung des UBS-Konzerns zu bestätigen.

B. Erläuterungen
Ernst & Young wird auf Antrag des Audit Committee vom Verwaltungsrat für eine weitere Amtsdauer von einem Jahr als Revisionsstelle vorgeschlagen. Ernst & Young hat zuhanden des Audit Committee des Verwaltungsrates bestätigt, dass sie die für die Ausübung des Mandates erforderliche Unabhängigkeit besitzt und dass die Unabhängigkeit durch zusätzlich zum Revisionsmandat für die UBS AG erbrachte Dienstleistungen nicht beeinträchtigt wird. Solche Mandate müssen zudem vom Audit Committee im Voraus genehmigt werden. Ernst & Young hat ferner bestätigt, für die UBS AG zwischen dem 1. Januar 2008 und dem 31. Dezember 2008 keine Dienstleistungen erbracht zu haben, die gemäss der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC für die unabhängige Revisionsgesellschaft verboten sind.

Ernst & Young übt das Revisionsmandat für die UBS AG seit der Fusion im Jahre 1998 aus. Über Details zur Unabhängigkeit und zu den Revisionshonoraren gibt der Bericht «Corporate Governance und Vergütungen » im Jahresbericht 2008 Auskunft.

3.4. Bestätigungswahl der Spezialrevisionsstelle (BDO Visura, Zürich)

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, BDO Visura, Zürich, für eine dreijährige Amtsdauer als Spezialrevisionsstelle zu bestätigen.

B. Erläuterungen
BDO Visura, Zürich, wird auf Antrag des Audit Committee vom Verwaltungsrat für eine weitere Amtsdauer von drei Jahren als Spezialrevisionsstelle vorgeschlagen. Die Spezialrevisionsstelle hat gemäss Artikel 31 Absatz 3 der Statuten die Aufgabe, bei Kapitalerhöhungen die gesetzlich notwendigen Prüfungsbestätigungen abzugeben. Solche Bestätigungen dürfen gemäss den Vorschriften der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC aus Gründen der Unabhängigkeit nicht von der ordentlichen Revisionsstelle abgegeben werden.