Generalversammlung 2006

Kurzprotokoll

Traktandum 1: Jahresbericht, Konzernrechnung und Rechnung des Stammhauses für das Geschäftsjahr 2005, Berichte des Konzernprüfers und der Revisionsstelle

Der Verwaltungsrat beantragt, Jahresbericht, Konzernrechnung und Rechnung des Stammhauses zu genehmigen.

Der Vorsitzende hält fest, dass Ernst & Young AG als Konzernprüfer und aktienrechtliche Revisionsstelle die Genehmigung der Konzernrechnung und der Jahresrechnung ohne Einschränkung empfiehlt.

In der ausführlichen Diskussion kommen wiederholt Fragen der Entschädigungen an Verwaltungsrat und Konzernleitung zur Sprache, wobei zahlreiche Anregungen vorgebracht werden und auch Ablehnung / Rückweisung des Jahresberichtes bzw. der Jahresrechnung, beantragt wird. Eine Votantin stellt den Antrag, die Entschädigungen von Herrn Ospel sowie des obersten Kaders um 50% zu reduzieren und anteilsmässig zu kürzen und mit dem frei werdenden Betrag die Dividende entsprechend zu erhöhen. Der Antrag wird als unzulässig zurückgewiesen, da er einerseits nicht ordnungsgemäss traktandiert wurde und andererseits die Festsetzung der Entschädigung des obersten Kaders nicht in der Kompetenz der Generalversammlung liegt.

Die Generalversammlung genehmigt Jahresbericht, Konzernrechnung und Rechnung des Stammhauses für 2005 mit folgenden Stimmenzahlen:

Abgegebene Stimmen

245'315'885

Absolutes Mehr

122'657'943

Ja-Stimmen

242'776'981

Nein Stimmen

1'362'909

Enthaltungen

1'175'995

Items