Generalversammlung 2002

Traktanden

Traktandum 4: Wahlen

A. Antrag
4.1. Neuwahl Verwaltungsrat
Der Verwaltungsrat beantragt, Ernesto Bertarelli, CEO von Serono International AG, für eine vierjährige Amtszeit neu in den Verwaltungsrat zu wählen.

4.2. Wahl des Konzernprüfers und der Revisionsstelle
Der Verwaltungsrat beantragt, Ernst & Young AG, Basel, für eine einjährige Amtszeit als Konzernprüfer und Revisionsstelle wiederzuwählen.

B. Erläuterungen
4.1.
Markus Kündig, nebenamtlicher Vizepräsident seit 1998, tritt auf die Generalversammlung hin wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem Verwaltungsrat zurück. Eric Honegger, Mitglied seit 1999, ist im Oktober 2001 von seinem Amt zurückgetreten.

Als neues Mitglied des Verwaltungsrates wird vorgeschlagen:
Ernesto Bertarelli (1965), schweizerischer Staatsangehöriger, ist seit 1996 Chief Executive und Präsident des Executive Committee von Serono AG. Seit 1991 ist er Vizepräsident des Verwaltungsrates. Ernesto Bertarelli begann seine Karriere bei Serono im Jahr 1985 in verschiedenen Verkaufs- und Marketingfunktionen.
Vor seiner Ernennung zum CEO war er während fünf Jahren stellvertretender CEO. Ernesto Bertarelli besitzt einen Bachelor of Science des Babson College in Boston, Massachusetts, und einen Master of Business Administration (MBA) der
Harvard Business School.

4.2.
Ernst & Young AG wird für eine weitere Amtszeit von einem Jahr als Konzernprüfer und Revisionsstelle vorgeschlagen. E&Y bestätigt gegenüber dem Audit Committee des UBS-Verwaltungsrates, dass sie die für die Ausübung des Mandates geforderte Unabhängigkeit besitzt und den von der amerikanischen Bör-senaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) aufgestellten Unabhängigkeitsanforderungen gerecht wird. Das Audit Committee hat auch festgestellt, dass die von E&Y für die UBS erbrachten Beratungsdienstleistungen ausserhalb des Revisionsmandates die Unabhängigkeit nicht beeinträchtigen.