Traktandum 4

Anpassung der Statuten an die neue Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften

A. Antrag
Der Verwaltungsrat beantragt, die verschiedenen Anpassungen der Statuten, mit denen die neue Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften implementiert wird, zu genehmigen.

B. Erläuterung
Am 3. März 2013 haben die Schweizer Stimmbürger der Minder-Volksinitiative zugestimmt, welche Anpassungen der Corporate Governance von Publikumsgesellschaften erfordert. Die vom Bundesrat erlassene Verordnung zur Umsetzung der Initiative trat am 1. Januar 2014 in Kraft, wobei bestimmte Übergangsbestimmungen gelten. Mit der Anpassung der Statuten gewährleisten wir die Einhaltung der neuen Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Bericht des Verwaltungsrates über die beantragten Statutenänderungen und den angepassten Statuten im Anhang dieser Einladung.