Traktandum 2

Gewinnverwendung und Ausschüttung

A. Antrag zur Gewinnverwendung und Ausschüttung aus der Kapitaleinlagereserve
Der Verwaltungsrat beantragt folgende Zuweisungen:

Mio. CHF

31. Dezember 2012

Verlust gemäss Erfolgsrechnung für das Geschäftsjahr 2012

(6 645)

Total für die Gewinnverwendung

(6 645)

Zuweisung an die anderen Reserven

(1 751)

Zuweisung an die allgemeine gesetzliche Reserve: Gewinnreserve

(4 894)


Total Gewinnverwendung

(6 645)

Der Verwaltungsrat schlägt die Ausschüttung von 0.15 Franken pro Aktie mit einem Nennwert von 0.10 Franken aus der Kapitaleinlagereserve vor.

Mio. CHF (Ausnahmen sind angegeben)

31. Dezember 2012

Total Kapitaleinlagereserve vor vorgeschlagener Ausschüttung

42 184 1, 2

Vorgeschlagene Ausschüttung aus der apitaleinlagereserve innerhalb der allgemeinen gesetzlichen Reserve: CHF 0.15 pro dividendenberechtigte Aktie 3

(575)

Total Kapitaleinlagereserve nach vorgeschlagener Ausschüttung

41 609

B. Erläuterung
Der Verlust für das Geschäftsjahr 2012 wird teilweise den anderen Reserven und teilweise der allgemeinen gesetzlichen Reserve zugewiesen.

Vorausgesetzt, dass die vorgeschlagene Ausschüttung aus der Kapitaleinlagereserve genehmigt wird, erfolgt die Auszahlung von 0.15 Franken pro Aktie am 10. Mai 2013 an alle Aktionäre, welche Aktien am Record-Date vom 8. Mai 2013 halten. Die Aktien werden ab dem 6. Mai 2013 ex Dividende gehandelt, sodass der letzte Handelstag mit Anrecht auf die Ausschüttung der 3. Mai 2013 ist.