Traktandum 2

Gewinnverwendung und Ausschüttung

A. Antrag zur Gewinnverwendung und Ausschüttung von Kapitaleinlagereserven
Der Verwaltungsrat beantragt folgende Zuweisungen:

Millionen Franken

31. Dezember 2011

Gewinn für die Berichtsperiode

5 440

Total für die Gewinnverwendung

5 440

Zuweisung an die anderen Reserven

5 440

Total Gewinnverwendung

5 440

Der Verwaltungsrat beantragt die Ausschüttung von 0.10 Franken pro Aktie im Nennwert von 0.10 Franken aus den Kapitaleinlagereserven.

Millionen Franken (Ausnahmen sind angegeben)

31. Dezember 2011

Total Kapitaleinlagereserven vor vorgeschlagener Ausschüttung

42 537 1, 2

Vorgeschlagene Ausschüttung von Kapitaleinlagereserven innerhalb der allgemeinen gesetzlichen Reserven: CHF 0.10 pro dividendenberechtigte Aktie 3

(383)

Total Kapitaleinlagereserven nach vorgeschlagener Ausschüttung

42 154

B. Erläuterung
Der Gewinn für das Geschäftsjahr 2011 wird den anderen Reserven zugewiesen.

Falls der Antrag betreffend die Ausschüttung von Kapitaleinlagereserven genehmigt wird, erfolgt die Auszahlung von 0.10 Franken pro Aktie am 10. Mai 2012 an Aktionäre, die am Stichtag 9. Mai 2012 UBS-Aktien halten. Die Aktien werden ab 7. Mai 2012 ex Dividende gehandelt.
Dementsprechend ist der letzte Tag, an dem die Aktien mit Anspruch auf eine Dividendenzahlung gehandelt werden können, der 4. Mai 2012.