Wolfgang Mayrhuber

Board of Directos - Portrait Wolfgang Mayrhuber

Berufliche Laufbahn und Ausbildung

Wolfgang Mayrhuber wurde anlässlich der Generalversammlung 2010 in den Verwaltungsrat gewählt. Er ist seit 2011 Vorsitzender des Corporate Responsibility Committee und seit 2010 Mitglied des Human Resources and Compensation Committee. Er war von 2003 bis 2010 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. 2002 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des Lufthansa-Konzerns bestellt und 2001 in den Konzernvorstand berufen, wo er für das Ressort Passage verantwortlich zeichnete. Von 1994 bis einschliesslich 2000 war er Vorstandsvorsitzender der neugegründeten Lufthansa Technik AG. Nachdem Wolfgang Mayrhuber alle Führungsebenen der Lufthansa Technik durchlaufen hatte, wurde er 1992 zum Leiter der Technischen Direktion und Generalbevollmächtigten Technik ernannt. Seine Laufbahn bei Lufthansa begann er 1970 als Ingenieur in der Triebwerksinstandhaltung in Hamburg. Wolfgang Mayrhuber studierte Maschinenbau (Dipl.-Ing.) an der Höheren Technischen Bundeslehranstalt in Steyr, Österreich, sowie am Bloor Collegiate Institute in Kanada. 1990 absolvierte er das Executive Management Training am MIT. Er wurde am 22. März 1947 geboren und ist österreichischer Staatsbürger.

Weitere Tätigkeiten und Interessenbindungen

Mandate in wichtigen Unternehmen, Organisationen und Stiftungen oder Interessengruppen:
Wolfgang Mayrhuber ist Vorsitzender des Aufsichtsrates der Infineon Technologies AG und Vorsitzender von deren Vermittlungs-, Nominierungs- und Präsidialausschuss. Er ist Mitglied der Aufsichtsräte der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, der BMW Group sowie Lufthansa Technik AG und Austrian Airlines AG. Weiter ist er Mitglied des Verwaltungsrates der HEICO Corporation, Hollywood, FL, und des geschäftsführenden Vorstandes von Acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften).