Unterstützung und Beratung

Wir setzen alles daran, ein angemessenes, sicheres Arbeitsumfeld zu bieten, das einer guten Geschäftspraxis entspricht und zum allgemeinen Wohlbefinden unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beiträgt.

Wir sind bestrebt, den Mitarbeitern in allen Phasen ihrer beruflichen Laufbahn bei UBS ein unterstützendes Arbeitsumfeld zu bieten. Ihre individuellen Beziehungen und die Teambeziehungen spielen dabei eine wesentliche Rolle. Wir als Unternehmen bemühen uns um Instrumente, Strategien und Managementpraktiken, die unseren Mitarbeitern dabei helfen, die Veränderungen in ihrem Arbeitsleben und auch in ihrem persönlichen Leben erfolgreich zu gestalten. Hier einige Beispiele:

Nehmen wir an, Sie haben vor, Ihre Familie in den nächsten Jahren zu vergrössern. Mit unserer Personalpolitik soll beispielsweise sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter die Möglichkeit haben, nach der Geburt oder der Adoption eines Kindes Elternurlaub zu beziehen und ihre Karriere bei UBS nach ihrer Rückkehr fortzusetzen. Wie bei vielen anderen Leistungen wird auch der Anspruch auf Elternurlaub durch lokale Gesetze geregelt und ist von Land zu Land unterschiedlich. UBS erfüllt die gesetzlichen Vorgaben bezüglich Elternurlaub an allen Standorten. Wir gehen meist sogar noch darüber hinaus und suchen immer nach neuen Möglichkeiten, um unsere Mitarbeiter besser zu unterstützen.

Im Dezember 2015 haben wir die bezahlte Elternzeit für neu gewordene Eltern an unseren Standorten in den USA, in Puerto Rico und in der Region Asien-Pazifik verlängert. Wir bieten auch informelle Unterstützung (zum Beispiel das Mutterschafts-Coaching in Grossbritannien), um Frauen dabei zu helfen, ihre Auszeit zu planen und sich nach der Rückkehr wieder ins Arbeitsumfeld zu integrieren. In den USA und in Grossbritannien haben wir aktive Mitarbeiternetzwerke (eng), die auf das Wohlergehen von Familien ausgerichtet sind. Dazu gehören Eltern, Erzieher, Kinder, Betreuungspersonen, Partner, usw.

An den meisten Standorten (einschliesslich den USA, Grossbritannien, der Schweiz, Japan und Hongkong) bieten wir umfassende Programme zur Mitarbeiterunterstützung an. Diese Programme bieten Unterstützung im Umgang mit Problemen bezüglich Stress, Krankheit, privaten Konflikten, Finanzen, Todesfällen, psychischer Verfassung, Leistungsfähigkeit und Erwachsenenbetreuung. An mehreren Standorten haben die Mitarbeiter ausserdem Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen, Kinderbetreuung und Fitnessangeboten, die vom Unternehmen bereitgestellt oder finanziell unterstützt werden.

Mitarbeiter benötigen dann ein unterstützendes Arbeitsumfeld, wenn zum Beispiel ihr Geschäftsbereich aufgrund von sich wandelnden Marktbedingungen von Restrukturierungsmassnahmen betroffen ist. Umschulungs- und Outplacement-Programme in allen Regionen bieten Unterstützung für die betroffenen Mitarbeiter. Hier nur einige Beispiele:

  • In den USA: Betroffene Mitarbeiter erhalten neben Abfindungszahlungen und Gesundheitsleistungen Unterstützung bei der allfälligen Neuorientierung. 
  • In der Schweiz: Betroffene Mitarbeiter (Stufe Director und darüber) werden im Rahmen der COACH-Initiative dabei unterstützt, intern oder extern eine neue Stelle zu finden. Mitarbeiter unterhalb der Director- Stufe werden in einen Sozialplan aufgenommen, der die Bedingungen für Entlassungen, interne Stellenbesetzungen, Vermittlungen und Abfindungen festlegt. 

Wir sind bestrebt, für das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter zu sorgen (siehe auch Verhaltenskodex), daher bemühen wir uns um Gesundheitsschutz und Sicherheit an ihrem Arbeitsplatz. Im Rahmen dieser Vorgaben erheben wir auch die Unfall- und Krankheitsraten mit unserem Self Service HR-Tool. 2015 beliefen sich die erfassten Absenzen infolge von Unfall auf 17 918 Arbeitstage. Die erfassten Absenzen infolge von Krankheit beliefen sich auf 172 688 Arbeitstage. Dies entspricht durchschnittlich drei Krankheitstagen pro Mitarbeiter.

  • Lesen Sie mehr über unseren Verhaltenskodex
  • Lesen Sie unser Statement bezüglich Gesundheitsschutz und Sicherheit