Corporate Actions

Antworten auf häufige Fragen zu Corporate Actions

Corporate Actions sind Kapitalmarkttransaktionen. Hierbei ist zu unterscheiden zwischen Mandatory Corporate Actions und Voluntary Corporate Actions. Mandatory Corporate Actions sind Kapitalmarkttransaktionen ohne Wahlmöglichkeit (z.B. Nennwertrückzahlung, Fusion, Namensänderung). Voluntary Corporate Actions sind Kapitalmarkttransaktionen mit Wahlmöglichkeit (z.B. Rückkaufofferte, Kapitalerhöhung, Wahldividenden).

Das Corporate Actions-Tool im E-Banking ermöglicht die Instruktionsabgabe für Kapitalmarkttransaktionen mit Wahlmöglichkeit: Wenn Sie im UBS Depot Wertschriften eines Unternehmens halten und darauf eine Kapitalmarkttransaktionen mit Wahlmöglichkeit erfolgt, können Sie eine Instruktion erteilen.

Bitte rufen Sie im E-Banking «Mailbox > Corporate Actions» auf, dort sehen Sie alle pendenten Corporate Actions-Ereignisse mit Wahlmöglichkeit. Durch Klicken auf ein Ereignis können Sie die Details (inklusive Informationsschreiben als PDF) einsehen und eine Instruktion erteilen. Damit ist die Pendenz erledigt, die Instruktion wandert vom Tab «Offen» in den Tab «Abgeschlossen».

Im E-Banking unter  «Mailbox > Corporate Actions > Zustellungsart ändern» wählen Sie aus, ob Sie Informationsschreiben über Corporate Actions mit Wahlmöglichkeit postalisch oder digital erhalten möchten.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass in Ausnahmefällen Informationsschreiben über Corporate Actions mit Wahlmöglichkeit trotz digitaler Zustellungsart postalisch versandt werden.

Falls eine Anpassung für das spezifische Event möglich ist, können Sie im E-Banking unter «Mailbox > Corporate Actions» im Tab «Abgeschlossen» den Button «Löschen» unterhalb der Instruktion anklicken. Sie löschen die Instruktion und setzen eine neue Instruktion.

Sobald Ihre Instruktion abgewickelt wurde, erhalten Sie eine separate Abrechnungsanzeige. Sie erhalten diese gemäss Einstellung postalisch oder als digitales Bankdokument.

Sobald neue Corporate Actions vorhanden sind, sehen Sie eine Meldung im E-Banking. Zudem informieren wir Sie via Push, SMS oder E-Mail. Wie wir Sie kontaktieren sollen, können Sie in den Benachrichtigungs-Einstellungen auswählen.

Ja, wir erinnern Sie 3 Tage vor Ablauf der Frist nochmals. Wie wir Sie kontaktieren sollen, können Sie in den Benachrichtigungs-Einstellungen auswählen.

Im E-Banking unter «Mailbox > Corporate Actions > Abgeschlossen»

Wenn Sie bis zum Fristende keine Instruktion(en) erteilt haben, wird die sogenannte Default-Option angewendet. Diese ist je nach Corporate Action Event unterschiedlicher Natur: Bei Wahldividenden kann sie beispielsweise "Abgeltung in bar", bei Offerten dagegen "Nichts unternehmen" lauten.