Chinesische Aktien: Ein Leitfaden in fünf Schritten

Trotz aller Nebengeräusche bietet China weiterhin Anlagegelegenheiten







Bin Shi, Head of China Equities Lassen Sie uns den Ausblick 2020 mit einer Rückschau auf 2019 beginnen.

Es gab beständige Volatilität, Handelsspannungen dominierten, und die Angst vor einer Konjunkturverlangsamung war weit verbreitet. Es ist wichtig, dies im Blick zu behalten, wenn wir in das Jahr 2020 eintreten, denn diese drei Faktoren bleiben weiter in Sichtweite. Die Schlüsselfrage für Investoren ist, wie man mit ihnen umgeht.


Sich die Volatilität zunutze machen

Die Rivalität zwischen den USA und China dürfte sich fortsetzen. Denn Chinas zunehmend wichtige Rolle in der Weltwirtschaft wird für die USA weiterhin eine Herausforderung sein.

Aus unserer Sicht bedeutet dies, dass die Nebengeräusche dieser sich entwickelnden Beziehung und die Marktvolatilität anhalten werden.

Aber Volatilität ist für die von Kleinanlegern dominierten chinesischen Märkte nichts Neues. Investoren, die sich früher davon hätten abschrecken lassen, hätten viele Gelegenheiten verpasst.

Die Frage ist, wie man sich die Volatilität zunutze macht und in einen Vorteil verwandelt.

Wir nutzen die Volatilität, indem wir Nebengeräusche ignorieren und in Zeiten der Fehlbepreisung aktiv in Unternehmen investieren, die wir für qualitativ hochwertig halten.


Schwächeres Wachstum in China akzeptieren

In diesem Zusammenhang ist es notwendig, sich bei Investitionen in China an die Realitäten anzupassen, vor allem in der chinesischen Wirtschaft.
Wenn Sie „China“,„Wachstum“,„Verlangsamung“,„Ängste“ und „Rezession“ googeln, werden Sie Tausende von düsteren Artikeln über die Zukunftsaussichten Chinas finden.
 
Zum Teil sind diese Prognosen zutreffend, aber das macht uns nichts aus. Wir begrüßen sogar schwächere Wachstumserwartungen für China.
Denn die chinesische Konjunktur verlangsamt sich auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Wachstum, das von Binnennachfrage und Dienstleistungen getragen wird.

Wir haben also keine Angst, wenn sich das Wachstum abschwächt. Tatsächlich tut es das seit Jahren, und wir konnten dennoch erfolgreich investieren, indem wir uns auf das Wesentliche konzentriert haben.


Sich auf das Wesentliche konzentrieren

Wirklich wesentlich für langfristige Investoren ist die Frage, wie sie auf dauerhafte Wachstumstreiber in China setzen können.
 
Für uns liegt die Antwort im Binnenwachstum, der zentralen Story der letzten Jahre.
 
Trotz aller Handelsängste, die die Nachrichtenlage dominieren, treibt heute die Inlandsnachfrage die chinesische Wirtschaft an – ein entscheidender Wandel in den letzten fünf Jahren.

Abbildung 1: Chinas Volkswirtschaft: Konsum und Investitionen in Prozent des gesamten BIP, 1995–2017

Quelle: FactSet, UBS Asset Management. Stand Dezember 2018

In China machte der Konsum 2018 etwa 53,6 Prozent des gesamten BIP aus. Wir glauben, dass China noch viel Spielraum besitzt, um zu Industrieländern wie den USA und Japan aufzuschließen, in denen der private Konsum 2018 für rund 69,4 Prozent bzw. 68,7 Prozent des Gesamt-BIP verantwortlich war.

Wie China dorthin gelangt, wird von entscheidender Bedeutung sein. Dies bedeutet, wir müssen uns eingehend mit den fundamentalen, langfristigen Treibern befassen, die das Wachstum der chinesischen Binnenwirtschaft stützen.


Sich an die langfristigen Treiber halten

Wir sehen eine Reihe solcher Triebkräfte, die alle intakt sind und das Potenzial haben, in den kommenden Jahren weiter zu wachsen, zum Beispiel:

  • Chinas alternde Bevölkerung: Prognosen zufolge werden bis 2030 weitere 115 Millionen Menschen in China die Altersgruppe 65+ erreichen. 1Das hat vielfältige Folgen, aber es schafft Gelegenheiten für Investoren, weil es ein starkes strukturelles Nachfragewachstum in Bereichen wie Seniorenbetreuung, Medizinprodukte und Versicherungen mit sich bringt.
  • Automatisierung und Robotik: Die Automatisierung verändert China, und zwar nicht nur durch die Steigerung der Fertigungsproduktivität. Besuchen Sie Chinas führende Logistikunternehmen oder sogar Restaurants, und Sie werden sehen, wie Automatisierung und Robotik die Art verändern, in der diese Unternehmen ihre Geschäfte betreiben und ihren Kunden bessere Dienstleistungen anbieten.
  • Premiumisierung: Wir beobachten eine anhaltende Nachfrage nach Premiumprodukten, getrieben von steigenden Einkommen und dem Wunsch nach sozialem Status. Nehmen wir zum Beispiel Luxusautos: Die Verkäufe von Mercedes-Benz stiegen im dritten Quartal 2019 um 12,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, und das, obwohl die Automobilverkäufe in China in diesem Zeitraum insgesamt eingebrochen sind.2

 Viele Unternehmen werden von den oben genannten Trends profitieren, doch zu beurteilen, welches die langfristigen Gewinner sein werden, ist eine zentrale Herausforderung. Und genau hier wird die Qualität der Unternehmen zu einem wesentlichen Unterscheidungsmerkmal.
United Nations Population Division: World Population Prospects, 2018.
Mercedes Benz, August 2019.


Sich auf Qualität konzentrieren

Wir erwarten, dass sich die Schere zwischen guten und schlechten Unternehmen in China weiter öffnet. Deshalb ist es entscheidend, sich auf die qualitativ besten Unternehmen im Markt zu konzentrieren.

Wir tun dies, indem wir beim Research einen Bottom-up-Ansatz verfolgen: Wir besuchen Unternehmen, befragen Lieferanten, sprechen mit Mitarbeitern, machen Kundenumfragen und bewerten die Unternehmen nach strengen Kriterien.

So gewinnen wir nicht nur Erkenntnisse über die Unternehmen, sondern auch eine detaillierte Einschätzung, ob sie über Produkte und Geschäftsmodelle verfügen, mit denen sie wachsen und dauerhaft eine führende Position in ihrer Branche einnehmen können.

Und dieser Ansatz wird im nächsten Jahr ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal sein.

Noch sind viele Sektoren in China fragmentiert. Mit zunehmendem Wettbewerb haben qualitativ hochwertige Unternehmen die Chance, Marktanteile zu gewinnen, vor allem in Branchen wie Versicherungen und Bildungsdienstleistungen.

Aktienanlagen in China 2020 und darüber hinaus Wir sind zuversichtlich, dass wir auch im Jahr 2020 und darüber hinaus gute Leistungen zeigen können, indem wir die genannten Faktoren anwenden und die vielen Gelegenheiten an den chinesischen Aktienmärkten bei weiterhin angemessenen Bewertungen erkennen.

Wir möchten die Investoren ermutigen, die Nebengeräusche am Markt auszublenden und sich darauf zu konzentrieren, was in China wirklich geschieht.


Aktienanlagen in China 2020 und darüber hinaus

Wir sind zuversichtlich, dass wir auch im Jahr 2020 und darüber hinaus gute Leistungen zeigen können, indem wir die genannten Faktoren anwenden und die vielen Gelegenheiten an den chinesischen Aktienmärkten bei weiterhin angemessenen Bewertungen erkennen.
 
Wir möchten die Investoren ermutigen, die Nebengeräusche am Markt auszublenden und sich darauf zu konzentrieren, was in China wirklich geschieht.

Mehr zu Panorama: Investieren in 2020

UBS Asset Management - Deutschland

Die Nutzung der Seiten „Institutionelle Partner“ und „Vertriebspartner“ ist nur für diese Gruppen gedacht und darf nur gemäß den Vorgaben von UBS Asset Management und unter Wahrung der Vertraulichkeit der erlangten Informationen gemäß diesen Zugangsbedingungen erfolgen.

Der Nutzer wird die folgenden Fondsinformationen vertraulich behandeln und insbesondere nicht an Dritte weitergeben.

Die Verpflichtung zur vertraulichen Behandlung gilt nicht für Fondsinformationen, die allgemein zugänglich sind, wie die übrigen im Portal, über die oben genannten Informationen hinaus verfügbaren Informationen über Fonds, wie z.B. allgemein zugängliche Marktinformationen und nicht besonders gekennzeichnete Broschüren.

UBS Asset Management hat die Fondsinformationen mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann UBS Asset Management für die Richtigkeit und Aktualität keine Gewähr übernehmen.