Rohstoffe Anlage mit Gebrauchswert

Investment-Themen Rohstoffe

Als Sachwerte sind Rohstoffe eine eigenständige Anlageklasse. Sie ermöglichen Diversifikation und bieten potenziellen Schutz vor Inflation. UBS ETFs auf Rohstoffe bieten liquiden und kosteneffizienten Zugang zu den weltweiten Rohstoffmärkten.

Wie funktionieren Rohstoff ETFs?

Anleger, die in Rohstoffe investieren und sich damit Sachwerte mit potenziellem Inflationsschutz ins Portfolio holen wollen, können dies zum Beispiel in Form von UBS Rohstoff ETFs tun. UBS ETFs auf Rohstoffe bieten liquiden und kosteneffizienten Zugang zu den weltweiten Rohstoffmärkten.

Eine Klasse für sich

Rohstoffe stellen eine eigenständige Anlageklasse dar und können ein Wertpapierdepot aufwerten. Der Grund: In der Regel sind Rohstoffe nur gering zu anderen Anlageklassen wie Aktien, Anleihen und Währungen korreliert - d.h., die Wechselwirkung zwischen diesen Anlageklassen und den Rohstoffpreisen ist moderat. Daher können Rohstoffe in einem breit aufgestellten Depot einen willkommenen Diversifikationsnutzen bieten und sich positiv auf die Wertentwicklung eines Gesamtportfolios auswirken.

Sachwerte mit Mehrwert

Rohstoffen wird allgemein die Eigenschaft zugesprochen, ein guter Inflationsschutz zu sein - ein wesentlicher Grund für die Investition in diese Anlageklasse. Denn als Sachwerte neigen Rohstoffe dazu, in einem Umfeld steigender Konsumentenpreise an Wert zuzulegen.

Der Grund liegt in der Konjunktursensitivität der meisten Rohstoffe. Läuft die Weltwirtschaft auf Hochtouren, ist die Nachfrage nach Rohstoffen wie Rohöl, Erdgas und Industriemetallen besonders hoch. Und in einem konjunkturell positiven Umfeld mehrt sich in der Regel auch der Wohlstand der Weltbevölkerung, so dass Ansprüche steigen und Bedürfnisse besser bedient werden können.

Langfristige Perspektive

Eine Investition in Rohstoffe kann als strategische Investition angesehen werden. Denn für Rohstoffe spricht langfristig der Umstand, dass die Ressourcen natürlicherweise begrenzt und daher endlich sind. In einer Marktwirtschaft führt ein begrenztes - und damit erwartungsgemäß stetig abnehmendes - Angebot bereits bei einer gleich bleibenden Nachfrage zu steigenden Preisen. Tatsächlich ist angesichts einer wachsenden Weltbevölkerung langfristig sogar von einem steigenden Rohstoffbedarf auszugehen, um die Versorgung zu sichern. Welchen Einfluss das haben kann, zeigt beispielsweise eine aufstrebende Wirtschaftsnation wie China, die für ihr Wachstum einen immensen Rohstoffhunger entwickelt hat.

Ein sehr einfacher und effektiver Weg, in Rohstoffe zu investieren, geht über einen Rohstoff-Index. Zum Beispiel in Form von UBS ETFs (Exchange Traded Funds).

Mit Futures an den Rohstoffpreisen partizipieren

Die UBS Bloomberg CMCI Index-Familie greift wie auch andere Rohstoff-Indizes auf Futures-Kontrakte (Warentermingeschäfte) zurück, um die Entwicklung von Rohstoffpreisen abzubilden. Der Umweg über den Futures-Markt gewährt eine zeitlich verschobene Erfüllungspflicht (zu einem Termin in der Zukunft). Dadurch hat der Rohstoffhändler normalerweise genügend Zeit, einer physischen Lieferung (wie auch einer Abnahme) des Rohstoffs aus dem Weg zu gehen. Hierzu muss er seine Position vor dem Fälligkeitstag des Futures-Kontrakts einfach wieder «glattstellen». Das Glattstellen wird erreicht, indem beispielsweise gekaufte Kontrakte wieder verkauft werden. Auf diese Weise ist es möglich, bis zum Ende der Kontraktlaufzeit an der Preisentwicklung des zugrunde liegenden Rohstoffs zu partizipieren, ohne diesen tatsächlich «in der Hand» gehalten zu haben.

Der Rollmechanismus von Rohstoff-Futures

Für eine langfristige Rohstoff-Investition über Futures-Kontrakte muss daher jeweils vor Eintritt des Liefertermins eine Ablösung laufender Kontrakte durch neue Kontrakte vorgenommen werden, um eine physische Lieferung zu vermeiden. Dieser Tausch wird als «Rollen» bezeichnet und macht Rohstoff-Investments ohne Laufzeitbegrenzung möglich. Unabhängig von der aktuellen Entwicklung am Rohstoffmarkt beeinflusst der Austausch der Futures jedoch den Wert eines Investments, da die Kontrakte mit unterschiedlicher Laufzeit in der Regel nicht gleich viel kosten. Der Unterschied zwischen dem Verkaufspreis des auslaufenden Futures-Kontrakts und dem Kaufpreis des länger laufenden Futures-Kontrakts hat Einfluss auf die Wertentwicklung eines Rohstoff-Index. Diesen Vorgang nennt man den Rolleffekt. Er kann zu Gewinnen oder Verlusten führen.

Rollgewinne und Rollverluste

Liegen die Kurse von Futures mit späterem Lieferdatum unter jenen in der Gegenwart, ist das Wechseln (Rollen) in den nächstfälligen Kontrakt günstiger. Entsprechend ist die Anzahl der Kontrakte nach dem Rollvorgang grösser als zuvor. Hier spricht man von einem Rollgewinn oder Backwardation. Notieren die Futures mit späterem Lieferdatum dagegen höher als die in der Gegenwart, ist das Wechseln in den nächstfälligen Kontrakt teurer. Die Anzahl der Futures nach dem Rollvorgang ist dann kleiner als zuvor. Dies wird als Rollverlust oder Contango bezeichnet.

Der UBS Bloomberg CMCI-Ansatz

Die UBS Bloomberg CMCI Index-Familie wurde von UBS in Kooperation mit Bloomberg entwickelt, um eine möglichst reale Wertentwicklung von Rohstoffpreisen über Futures-Kontrakte abzubilden. Als erster Rohstoff-Index verwendet die UBS Bloomberg CMCI Index-Familie dabei bis zu fünf konstante Fristigkeiten. Dadurch fließt einerseits das gesamte Preisbild und somit alle Marktmeinungen in den Index ein. Andererseits werden Rollverluste verringert. Durch börsentägliches Rollen der Futures-Kontrakte wird die durchschnittliche Restlaufzeit der im UBS Bloomberg CMCI Index abgebildeten Futures-Kontrakte ständig konstant gehalten - anders als bei den meisten klassischen Index-Konzepten, die jeweils nur einmal monatlich eine Rolltransaktion vornehmen.

Dieser Index ist der am breitesten diversifizierte UBS Bloomberg CMCI Index und deckt den Rohstoff-Gesamtmarkt ab. Im UBS Bloomberg CMCI Composite TR Index sind Rohstoffe der fünf Sektoren Energie, Industriemetalle, Edelmetalle, Agrarrohstoffe und Lebendvieh enthalten. Damit präsentiert sich der UBS Bloomberg CMCI Composite TR Index als ein marktbreiter, «doppelt» diversifizierter Rohstoff-Index. Denn der Index umfasst nicht nur eine facettenreiche Palette an Rohstoffen, sondern berücksichtigt auch alle liquiden Kontraktlaufzeiten.

Was ist der UBS Bloomberg Constant Maturity Commodity Index

Der UBS Bloomberg Constant Maturity Commodity Index investiert nicht nur in kurzfristige Futures-Kontrakte, sondern diversifiziert seine Anlagen über die gesamte Laufzeitenkurve.

Indem er Anlegern den Zugang zu «konstanten Fristigkeiten» ermöglicht, bietet er nicht nur ein stetigeres Engagement in der Anlageklasse und vermeidet die Spekulationen, die mit dem monatlichen «Rollen» der traditionellen Indizes einhergehen können, sondern kann auch das Risiko einer negativen Rollrendite minimieren.

Energie nimmt für die Weltwirtschaft einen essenziellen Stellenwert ein. Vor allem Rohöl und die daraus produzierten Treibstoffe wie Heizöl und Benzin halten die Konjunktur am Laufen. Steigt der Ölpreis, kann das den weltweiten Wirtschaftsmotor drosseln. Diese Abhängigkeit erlebten die Industriestaaten erstmals während der Ölkrisen in den 1970er-Jahren, als die Organisation der Erdöl exportierenden Länder (OPEC) ihre Förderquoten reduzierte und der Ölpreis dadurch in die Höhe schnellte. Seit dieser Zeit versuchen die Regierungen der Industrieländer ihre Abhängigkeit von Energieimporten zu verringern. Doch auch rund vierzig Jahre nach der ersten Ölkrise sind fossile Energieträger für die Weltwirtschaft nach wie vor enorm wichtig.

UBS Bloomberg CMCI WTI Crude Oil TR Index

Der UBS Bloomberg CMCI WTI Crude Oil TR Index investiert nicht nur in kurzfristige Futures-Kontrakte, sondern diversifiziert seine Anlagen über die gesamte Laufzeitenkurve. Indem er Anlegern den Zugang zu «konstanten Fristigkeiten» ermöglicht, bietet er nicht nur ein stetigeres Engagement in der Anlageklasse und vermeidet die Spekulationen, die mit dem monatlichen «Rollen» der traditionellen Indizes einhergehen können, sondern kann auch das Risiko einer negativen Rollrendite minimieren.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Umfassende Abbildung der Rohstoffmärkte durch Investition in die gesamte Futures-Kurve
  • Geringer Tracking-Error bei der Abbildung der zugrunde liegenden Rohstoffindizes
  • Minimierung von Rollverlusten und daraus folgend die Chance auf eine höhere Gesamtrendite als bei den klassischen Indexkonzepten
  • Diversifikation über die gesamte Futures-Kurve führt zu einer geringeren Volatilität gegenüber klassischen Indexkonzepten
  • Höheres Gewinn-Risiko-Verhältnis (Sharpe Ratio): Im Verhältnis zu klassischen Indexkonzepten sind die Renditechancen höher und das eingegangene Risiko (Volatilität) ist geringer
  • Börsentägliches Rollen erlaubt «konstante» Fristigkeiten

UBS ETFs investieren in unterschiedliche Anlageklassen

Z.B. Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Edelmetalle, Hedge Funds und Immobilien und können daher großen Wertschwankungen unterliegen. Eine Anlage in diese Fonds eignet sich somit nur für Investoren mit einem Anlagehorizont von mindestens 5 Jahren sowie einer entsprechenden Risikobereitschaft/ -fähigkeit.

Marktschwankungen

Jeder Fonds weist spezifische Risiken auf, die unter ungewöhnlichen Marktbedingungen deutlich ansteigen können. Der Nettoinventarwert des Fondsvermögens hängt somit direkt von der Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index ab.

Wertverluste

Wertverluste werden nicht aufgefangen. Nähere Erläuterungen zu den Risiken entnehmen Sie bitte dem Prospekt und dem KIID ("Key Investor Information Document" bwz. "Wesentliche Informationen für den Anleger").

Währungsrisiken

Sofern die Währung eines Finanzproduktes oder einer Finanzdienstleistung nicht mit Ihrer Referenzwährung übereinstimmt. Die Performance kann sich aufgrund der Währungsschwankungen erhöhen oder verringern.

Risiken der eingeschränkten oder erhöhten Liquidität des Fonds (Liquiditätsrisiko)

Es bestehen Risiken, die die Liquidität des Fonds beeinträchtigen können. Dies kann dazu führen, dass der Fonds seinen Zahlungsverpflichtungen vorrübergehend oder dauerhaft nicht nachkommen kann bzw. dass er die Rückgabeverlangen von Anlegern vorrübergehend oder dauerhaft nicht erfüllen kann. Der Anleger könnte gegebenenfalls die von ihm geplante Haltedauer nicht realisieren und ihm könnte das investierte Kapital oder Teile hiervon für unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen. Durch die Verwirklichung der Liquiditätsrisiken könnte zudem der Nettoinventarwert des Fonds und damit der Anteilwert sinken, etwa wenn die Gesellschaft gezwungen ist, bei entsprechender gesetzlicher Zulässigkeit, Vermögensgegenstände für den Fonds unter Verkehrswert zu veräußern.

Kontrahentenrisiko inklusive Kredit- und Forderungsrisiko

Es bestehen die Risiken, die sich für den Fonds im Rahmen einer Vertragsbindung mit einer anderen Partei (sogenannte Gegenpartei) ergeben können. Dabei besteht das Risiko, dass der Vertragspartner seinen Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht mehr nachkommen kann. Diese Risiken können die Wertentwicklung des Fonds beeinträchtigen und sich damit auch nachteilig auf den Anteilwert und das vom Anleger investierte Kapital auswirken. Veräußert der Anleger Anteile am Investmentvermögen zu einem Zeitpunkt, in dem eine Gegenpartei oder eine Central Clearing Counterparty ausgefallen ist und dadurch der Wert des Fonds nachteilig beeinträchtigt ist, könnte der Anleger das von ihm in den Fonds investierte Geld nicht oder nicht vollständig zurück erhalten. Der Anleger könnte daher sein in den Fonds investiertes Kapital teilweise oder sogar ganz verlieren.

Operationelle und sonstiges Risiken des Fonds

Unter operationellen Risiken werden Risiken verstanden, die sich beispielsweise aus unzureichenden internen Prozessen sowie aus menschlichem oder Systemversagen bei der Gesellschaft oder externen Dritten ergeben können. Erfasst sind vor allem Risiken durch kriminelle Handlungen, Missstände oder Naturkatastrophen, rechtliche oder politische Risiken, Änderungen der steuerlichen Rahmenbedingungen, Verwahrrisiken. Diese Risiken können die Wertentwicklung des Fonds beeinträchtigen und sich damit auch nachteilig auf den Anteilwert und auf das vom Anleger investierte Kapital auswirken. Veräußert der Anleger Anteile am Investmentvermögen zu einem Zeitpunkt, in dem die Kurse der in dem Investmentvermögen befindlichen Vermögensgegenstände gegenüber dem Zeitpunkt seines Anteilerwerbs gefallen sind, so erhält er das von ihm in das Investmentvermögen investierte Geld nicht oder nicht vollständig zurück. Der Anleger könnte sein in den Fonds investiertes Kapital teilweise oder sogar ganz verlieren.

Spezifische Risiken

Diese Risiken sind nicht abschließend. Investitionen in einem Produkt sollten nur nach gründlichem Studium des aktuellen Prospekts erfolgen. Die Verteilung der vorliegenden Informationen sind nur unter den in dem anwendbaren Recht abgefassten Bedingungen gestattet.

Rohstoff ETF Anlageprodukte im Fokus

Fondsname ISIN Replikation Gebühr Letzer NAV
Währung
Factsheet

UBS ETF (IE) CMCI Composite SF UCITS ETF (hedged to CHF) A-accIE00B58FQX63

Synthetisch

0.37%

52.7127 CHF

pdf

Fondsbeschreibung

Das Anlageziel des Fonds besteht darin, die Performance des UBS Bloomberg CMCI Composite Total Return nachzubilden. Der Börsenkurs kann vom Nettoinventarwert abweichen.Durch Investition in einen Swap repliziert der Fonds synthetisch die Wertentwicklung des Index.Wir streben eine Übersicherung des Fondsengagements gegenüber der Swap-Gegenpartei von 105% an.

UBS ETF (IE) CMCI Composite SF UCITS ETF (USD) A-accIE00B53H0131

Synthetisch

0.37%

59.8780 USD

pdf

Fondsbeschreibung

Das Anlageziel des Fonds besteht darin, die Performance des UBS Bloomberg CMCI Composite Total Return nachzubilden. Der Börsenkurs kann vom Nettoinventarwert abweichen.Durch Investition in einen Swap repliziert der Fonds synthetisch die Wertentwicklung des Index.Wir streben eine Übersicherung des Fondsengagements gegenüber der Swap-Gegenpartei von 105% an.

UBS ETF (IE) CMCI Composite SF UCITS ETF (hedged to GBP) A-accIE00B50XJX92

Synthetisch

0.37%

85.0035 GBP

pdf

Fondsbeschreibung

Das Anlageziel des Fonds besteht darin, die Performance des UBS Bloomberg CMCI Composite Total Return nachzubilden. Der Börsenkurs kann vom Nettoinventarwert abweichen.Durch Investition in einen Swap repliziert der Fonds synthetisch die Wertentwicklung des Index.Wir streben eine Übersicherung des Fondsengagements gegenüber der Swap-Gegenpartei von 105% an.

UBS ETF (IE) CMCI Composite SF UCITS ETF (hedged to EUR) A-accIE00B58HMN42

Synthetisch

0.37%

53.2476 EUR

pdf

Fondsbeschreibung

Das Anlageziel des Fonds besteht darin, die Performance des UBS Bloomberg CMCI Composite Total Return nachzubilden. Der Börsenkurs kann vom Nettoinventarwert abweichen.Durch Investition in einen Swap repliziert der Fonds synthetisch die Wertentwicklung des Index.Wir streben eine Übersicherung des Fondsengagements gegenüber der Swap-Gegenpartei von 105% an.

first back
  • 1
next last
Ergebnisse pro Seite

Weitere ETFs auf breitgefasste Rohstoffindizes

Fondsname ISIN Replikation Gebühr Letzer NAV
Währung
Factsheet

UBS ETF (IE) DJ Global Select Dividend UCITS ETF (USD) A-disIE00BMP3HG27

Physisch

0.30%

10.2274 USD

pdf

Fondsbeschreibung

Der Fonds strebt an, die Kurs- und Ertragsentwicklung des Dow Jones Global Select Dividend Index (vor Kosten und Gebühren) abzubilden.Der Fonds investiert in Aktien des jeweiligen Index.

first back
  • 1
next last
Ergebnisse pro Seite

Finden Sie die Antworten, die Sie benötigen - wir helfen Ihnen gerne