Bankgarantie Leistung und Zahlung garantieren

Mit einer Bankgarantie können Sie Leistungs- und Zahlungsverpflichtungen absichern - zum Beispiel bei Offerten oder Vertragsunterzeichnungen, für Anzahlungen, zur Absicherung von Krediten oder bei Warenlieferungen gegen offene Rechnungen. 

Bankgarantie

Bei der Bankgarantie verpflichtet sich eine Bank zur Zahlung eines bestimmten Betrages an den Begünstigten, wenn der Auftraggeber der Garantie eine vereinbarte Leistung oder eine Zahlung nicht erbringt. Garantien sind auf der ganzen Welt verbreitet und kommen sowohl bei inländischen als auch bei grenzüberschreitenden Geschäften zur Anwendung. Bankgarantien sind auch ein gutes Argument in Verhandlungen. Denn eine Bank wird nur dann eine Garantie ausstellen, wenn sie die Bonität und Lieferfähigkeit des Auftraggebers gründlich geprüft hat.

Gleiches Prinzip in unterschiedlicher Ausprägung

Ob direkte oder indirekte Bankgarantie, ob Standby Letter of Credit, ob einfache oder solidarische Bürgschaft, ob bestätigte Anweisung - Bankgarantien kommen in den unterschiedlichsten Rechtsformen und Ausprägungen vor. Welche Bankgarantie eignet sich wann und für welche Art von Geschäften? Sprechen Sie rechtzeitig mit uns, damit wir die Situation und Ihre Bedürfnisse kennen und Ihnen die beste Lösung empfehlen können.

Die Garantie ist rechtlich vom zu sichernden Grundgeschäft losgelöst. Die garantierende Bank muss bezahlen, wenn die Garantiebedingungen erfüllt sind.

Auch Standby LC genannt; ist vor allem bei Geschäften mit US-Vertragspartnern sowie im Fernen Osten gebräuchlich.

Nach dem schweizerischen Obligationenrecht; kommt fast nur im Inlandgeschäft zur Anwendung.

Das sogenannte Zahlungsversprechen ist eine unwiderrufliche Zahlungsverpflichtung, ähnlich der Garantie.

Auch interessant für Sie

Frage zu einem Produkt?

Newsletter für Unternehmen

Kontokorrentkredit oder Leasing