Das Wichtigste zur Bau- und Kaufphase.

Damit beim Bau oder Kauf von Wohneigentum nichts schief geht, ist es wichtig, einige Kriterien zu beachten und Fragen rechtzeitig abzuklären. Unsere erfahrenen Berater unterstützen Sie gerne bei der Planung, damit Sie Ihr Vorhaben gelassen umsetzen können.

Optimieren Sie den Bauablauf für Ihr Wohneigentum durch gute Organisation, Koordination und Kommunikation. Ihr persönlicher Aufwand hängt davon ab, ob Sie einen Architekten oder einen General- bzw. Totalunternehmer als Baupartner beauftragen.

Bau mit Architekten

Ein Architekt agiert als Ihr Vertreter, macht die Planung, kümmert sich um die Koordination und übernimmt die vertraglich festgelegten treuhänderischen Aufgaben. Ihnen als Bauherr obliegen die Mitwirkung, die Mitentscheidung und die Kontrolle der vertraglich vereinbarten Leistungen.

Planungsphase
1. Erste Bauidee
2. Situationsstudie
3. Beratung
4. Ermittlung Baubedarf
5. Pflichtenheft
6. Auswahl Architekt
7. Planerverträge
8. Projektplanung
9. Baugesuch

Bauphase
10. Bauausschreibung
11. Werkverträge
12. Bauführung
13. Baukontrolle
14. Bauabnahme
15. Dokumentation
16. Schlussabrechnung

Bau mit Generalunternehmer (GU) / Totalunternehmer (TU)

Mit einem Generalunternehmer (GU) schliessen Sie nur einen einzigen Vertrag ab – Sie geben also ein schlüsselfertiges Gebäude in Auftrag. Ein Totalunternehmer (TU) übernimmt zusätzlich noch die Projektierung und Planung des Baus. Auf diese Weise werden Sie weniger beansprucht. Sie bringen nur noch Ihre Sonderwünsche ein. Zwar ist die Individualität gegenüber einem Architekten geringer, dafür sind die Baukosten in der Regel tiefer. Die Haupttätigkeiten sind vertraglich geregelt und umfassen meist folgende Punkte:

Haupttätigkeit von Generalunternehmer (GU) sowie Totalunternehmer (TU)
1. Baukontrolle
2. Bauabnahme
3. Dokumentation
4. Schlussabrechnung

* Gratisnummer. Ausnahmen: Preisaufschlag bei Telekomanbietern möglich, wenn die Anrufe von einem Mobiltelefon, von einer Telefonkabine oder vom Ausland erfolgen.