Real Estate Switzerland Intelligente Lösungen für Immobilien und Immobilienprodukte.

Um fortzufahren bestätigen Sie bitte, dass Sie Ihren Wohnsitz in der Schweiz haben.

Zurücksetzen

Nachhaltigkeit Erste Resultate

Fokus Energie

Die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie wurde in das Tagesgeschäft von Real Estate Switzerland integriert. Gleichzeitig werden ausgewählte Projekte umgesetzt. Dabei wurden zur Erreichung des Nachhaltigkeitsziels „Steigerung der Energieeffizienz“, welches prioritär behandelt wird,  verschiedene Teilprojekte ins Leben gerufen und teilweise bereits abgeschlossen.

Erste Ergebnisse aus den Betriebsoptimierungen

Innerhalb eines umfassenden Betriebsoptimierungs-Programms wurden in Bezug auf das Gesamtportfolio von Real Estate Switzerland insgesamt rund
200 Liegenschaften auf mögliche Optimierungsmassnahmen hinsichtlich ihres Energieverbrauchs analysiert. Diese Massnahme wurde durch ein Team von externen Energiespezialisten im Verlauf der vergangenen 18 Monate durchgeführt. Insgesamt konnte durch dieses Projekt ein wirtschaftliches Einsparpotenzial von insgesamt 19 200 MWh eruiert werden. Dies entspricht einer Reduktion des Energieverbrauchs von rund 14% bezogen auf den Verbrauch von 2014, einer eingesparten CO2-Menge von rund 6000 Tonnen und gleichzeitig einer jährlichen Kosteneinsparung in der Höhe von rund
2,9 Mio. CHF.Die Amortisationszeit der durchgeführten Massnahmen beträgt dabei in der Regel ein bis zwei Jahre, maximal vier Jahre. Das Projekt inklusive der Massnahmen zur Nutzung der identifizierten Potenziale wurde Ende 2016 abgeschlossen.

Energiecontrollingsystem

Parallel dazu ist im vergangenen Jahr 2016 ein umfassendes Energiecontrollingsystem (ECS) aufgebaut worden. Dieses ECS umfasst sämtliche Liegenschaften innerhalb des Portfolios von Real Estate Switzerland, mit Ausnahme der Liegenschaften, für welche sogenannte Dach&Fach-Verträge vorliegen. Anhand des ECS werden die Verbrauchsdaten für Wärmeerzeugung, Allgemeinstrom und Wasser erfasst, ausgewertet und vorherigen Verbrauchsperioden gegenübergestellt.

Zentralisierter Energieeinkauf und ökologischer Mehrwert

Das ECS dient jedoch nicht nur der Analyse und dem Vergleich von Energieverbrauchsdaten, sondern bildet gleichzeitig eine wesentliche Grundlage für eine strukturierte Beschaffung von Elektrizität und Heizenergie. Diese Medien sollen künftig soweit möglich zentral und am freien Markt eingekauft werden, um einen günstigeren Marktpreis zu erzielen und so die Belastung der Heiz- und Nebenkosten zu verringern. Nicht zuletzt kann so der Einkauf von Energie mit einem ökologischen Mehrwert einfach und flächendeckend umgesetzt werden. Der dafür erforderliche Auftrag ist Anfang 2016 vergeben und die zugrundeliegende Beschaffungsstrategie verabschiedet worden.