Institutional talk

Sind Immobilienanlagen noch attraktiv?

Schweizer Vorsorgeeinrichtungen investieren über die gesamte 2. Säule gesehen ca. 23% in Immobilien. Diese lieferten häufig stabile Cashflows und brachten Stabilität ins Portfolio, auch bei z.B. turbulenten Aktienmärkten. Aber wie attraktiv sind Investitionen in Immobilien heute noch? Wo stehen wir im Zyklus und welches sind die Erfolgsfaktoren, um im aktuellen Marktumfeld noch erfolgreich zu sein und nachhaltige Renditen zu erzielen? Im Interview mit unserem Immobilienexperten gehen wir der Sache auf den Grund.

      Immobilienfonds - für jede Strategie die richtige Anlagelösung

      UBS Immobilienfonds sind das solide Fundament für Ihre Anlagestrategie. Sie haben die Wahl zwischen Anlagegruppen der UBS Anlagestiftungen sowie verschiedenen kotierten und nicht kotierten Fonds. Reden Sie mit Ihrem UBS Kundenberater. Er zeigt Ihnen gerne die Vorteile der einzelnen Anlagelösungen auf.

      UBS AST 3 Global Real Estate (ex CH), hedged in CHF

      • Breit diversifiziertes Portfolio von 303 Zielfonds und über 3'100 Core-Immobilien weltweit
      • Gezeichnetes Kapital per 30.06.2018: 3.7 Mrd. von 301 Vorsorgeeinrichtungen
      • Performance seit Lancierung am 30.06.2011 von 6.71% p.a. in CHF1 (I-A2 per 30.06.2018)
      • Attraktive erwartete Mehrrendite zu Obligationen auch im historischen Vergleich
      • Erwartete Rendite über die kommenden Jahre: rund 4.5-5% p.a. in CHF, im Wesentlichen aus Mieterträgen generiert

      UBS (Lux) Real Estate Funds Selection – Global, hedged in CHF

      • Vergleichbare Strategie und Diversifikation wie unsere Anlagestiftung, monatlich zeichenbar
      • Fondsgrösse: rund 3.1 Mrd. Euro per 30.06.2018, Fremdfinanzierungsgrad: 20.9%
      • Verschiedene Währungsklassen hedged erhältlich
      • Ertragsziel: 5-7% p.a. (EUR) im Laufe des Anlagezyklus nach Abzug von Gebühren der Zielfonds