UBS ETF Um fortzufahren bestätigen Sie bitte, dass Sie Ihren Wohnsitz in der Schweiz haben.

Global Dividend Weltweite Auswahl von dividendenstarken Unternehmen

Global dividend

Aktiengesellschaften auf der ganzen Welt schütten immer höhere Dividenden aus. Anleger, die von den Ausschüttungen profitieren wollen, sollten auf eine Dividendenstrategie setzen.

  • Besonders einfach, transparent und kosteneffizient gelingt ein Investment in Dividendenaktien mit einem Dividenden ETF.
  • Als Anleger bleibt einem die Auswahl geeigneter Aktien erspart.
  • Und auch die Risikostreuung ist bei einem Investment in einen Global Dividend ETF wesentlich höher als bei einem Kauf von Einzelwerten.

Mit Dividenden ETFs lassen sich nicht nur mögliche Kursgewinne erzielen. Eine ausgeschüttete ETF Dividende kann auch als solide Einnahmequelle dienen. Allerdings sieht nicht jeder Dividend ETF eine Direktausschüttung vor. Bei einigen Dividenden ETFs werden die Dividendenerträge thesauriert, also reinvestiert.

Ein Dividenden Indexfonds bildet die Kurs- und Ertragsentwicklung des ihm zugrundeliegenden ETF Dividend Indexes ab. Die Aufnahme in den Index erfolgt nach bestimmten Qualitätskriterien. Unternehmen, die kontinuierlich Dividenden ausschütten, gelten als besonders solide.

  • Einfacher, flexibler und kostengünstiger Zugang zu dividendenstarken Unternehmen
  • Effiziente Diversifikation aufgrund der Auswahl von Aktien mit hohen Dividenden in 25 Industrieländern
  • Dank physischer Indexreplikation erfolgt die Anlage direkt in 100 Unternehmen, welche punkto Dividendenauszahlung weltweit führend sind

Die Bedeutung von Dividenden

Dividenden bieten einen realen Mehrwert für Investoren, die an den Ausschüttungen partizipieren. Denn sie leisten einen entscheidenden Beitrag zu den Renditen, welche ein Aktionär mit seinen Aktien im Portfolio zusätzlich erzielen kann.

Das zeigt folgender Vergleich: Wer im Januar 1999 100 US-Dollar in den Dow Jones Global Index, der ein Portfolio globaler Aktien umfasst, investierte, erzielte bis Januar 2015 einen Wertzuwachs auf 232 US-Dollar. Bei einer Investition der 100 US-Dollar in den Dow Jones Global Select Dividend, der 100 erwiesenermassen dividendenstarke Unternehmen aus dem Dow Jones Global-Universum berücksichtigt, wäre das gleiche Investment im selben Zeitraum allerdings auf 528 US-Dollar angestiegen.

Auch wenn vergangene Wertentwicklungen keine verlässliche Indikation für zukünftige Wertentwicklung sind, verdeutlicht das Beispiel die Kraft der Dividende. Die positiven Auswirkungen einer Dividendenstrategie verstärken sich, je länger die Anlage gehalten wird. Doch bereits eine kurze Anlageperiode von Januar 2009 bis Januar 2015 zeigt das beträchtliche Outperformance-Potenzial der Dividendenstrategie gegenüber einem allgemeinen breiten Anlageuniversum.

Mehrwert von Dividenden

Source: S&P Dow Jones, Asset Management. Past performance is no guarantee of future trends.

Wer eine erfolgreiche Dividendenstrategie umsetzen will, steht vor der Herausforderung, die richtigen Titel auszuwählen. Von Anlageregion zu Anlageregion gibt es grosse Unterschiede im Hinblick auf die Höhe der Gewinnausschüttungen. Abbildung 2 veranschaulicht die Dividendenverteilung in den Industrienationen; verglichen werden das dividendenstarke Jahr 2013 und das Krisenjahr 2008. Die Dividendenzahlungen schwankten – in Abhängigkeit des Konjunkturverlaufs in den jeweiligen Ländern – über die Jahre sowie länderübergreifend.

Dividendenverteilung in Industrienationen

Quellen: MSCI, S&P Dow Jones, Bloomberg, UBS Asset Management. Die vergangene Performance ist keine Garantie für zukünftige Entwicklungen.

Abbildung 2: Dividendenverteilung in Industrienationen

Abbildung 2: Dividendenrenditen

Eine Strategie, die auf dividendenstarke Aktien setzt, ist daher sinnvoll. Für die Anlage in Unternehmen, die im Dow Jones Global Select Dividend Index berücksichtigt sind, werden die am besten geeigneten Titel über einen mehrstufigen Ansatz ermittelt. Die Unternehmen werden zunächst aus dem übergeordneten Anlageuniversum (Dow Jones Global Index) selektiert, welches nahezu 95% der entwickelten Märkte weltweit abdeckt und rund 7200 Aktientitel umfasst. Die Indexstrategie definiert die Regeln für den Portfolioaufbau, die jährlich überprüft werden.

Die selektierten Unternehmen müssen insbesondere die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Dauerhaft hohe Dividendenausschüttungen vorweisen
  • Dividendenwachstum erzielen (d.h. Dividenden-pro-Aktie über dem 5-jährigen Durchschnitt)
  • Einen Teil des Ergebnisses thesaurieren (Ausschüttungsquote von höchstens 80% bzw. 60% bei US-Titeln), um künftiges Geschäftswachstum sicherzustellen
  • Profitablel sein (kein negatives Ergebnis pro Aktie in den letzten 12 Monaten)
  • Liquidität aufweisen (aus Gründen der Replizierbarkeit)

Von den Titeln mit der geforderten Dividendenqualität werden die 100 besten Aktien nach Massgabe der Dividendenrendite gewichtet, d.h. je höher die Dividendenrendite, desto grösser die Allokation (Quelle: Dow Jones Dividend Indices Methodology, November 2014). Mit diesem Ansatz soll ein geeignetes Engagement in Aktien von globalen, erstklassigen und nachhaltigen Unternehmen mit überdurchschnittlicher Dividendenrendite gewährleistet werden.

Die Titelallokation im Rahmen der Strategie Dow Jones Global Select Dividend wird jährlich (im März) einer Überprüfung unterzogen. Anpassungen in den Engagements sind daher wahrscheinlich, je nachdem, wie sich die Dividendenausschüttungen im Vorjahresvergleich entwickeln. Die Umschichtungen werden auf Länder- und Branchenebene vorgenommen. Abbildung 3 zeigt eine Aufgliederung nach Ländern.

Aufgliederung nach Ländern

Quellen: S&P Dow Jones, UBS Asset Management. Die vergangene Performance ist keine Garantie für zukünftige Entwicklungen.

Abbildung 3: Aufgliederung nach Ländern

Vor der Finanzkrise erfolgten 70–80% der Engagements in britische, US-amerikanische und australische Titel. Nach der Krise hingegen präsentierte sich die Länderallokation diversifizierter und ausgeglichener. Auf Sektorebene herrschte ein ähnliches Bild vor: Entfielen kurz vor dem Höhepunkt der Finanzkrise 2008 noch rund 50% der Allokationen auf Finanztitel (vgl. Abbildung 4), erhöhte sich in den letzten Jahren der Anteil von defensiveren Titeln (Telekommunikation oder Versorger) kontinuierlich.

Sector breakdown of stock allocation

Quelle: S&P Dow Jones, UBS Asset Management. Past performance is no guarantee of future trends.

Abbildung 4: Aufgliederung nach Branchen

Der UBS ETF DJ Global Select Dividend UCITS ETF (USD) A-dis bietet Investoren eine einfache und effiziente Möglichkeit, in dividendenstarke Unternehmen zu investieren und ihre Anlagestrategie gemäss einem die Industrieländer umfassenden Universum breit zu diversifizieren.

Für den Index werden aus 25 Aktienindizes entwickelter Märkte aus der Familie der Dow Jones Global Indexes die Aktien mit den höchsten Dividendenrenditen ausgewählt. In den Index werden dabei nur Unternehmen aufgenommen, die ein vorteilhaftes Dividendenprofil aufweisen und mehrere dividendenbezogene Auswahlkriterien erfüllen.

Das Dividendenwachstum darf zum Beispiel nicht negativ sein und alle Dividendenzahlungen müssen problemlos durch die Gewinne des Unternehmens gedeckt sein. Da der Index selbst in US-Dollar notiert ist, sollten Investoren allerdings die Wechselkursbeziehungen beachten, die sich positiv oder negativ auf den Investmenterfolg auswirken können.

Global Select Dividend im Focus

Fondsname ISIN Replikation Gebühr Letzer NAV
Währung
Factsheet

UBS ETF (IE) DJ Global Select Dividend UCITS ETFIE00BMP3HG27

Physisch

0.30%

10.5522 USD

pdf

Fondsbeschreibung

Der Fonds strebt an, die Kurs- und Ertragsentwicklung des Dow Jones Global Select Dividend Index (vor Kosten und Gebühren) abzubilden.Der Fonds investiert in Aktien des jeweiligen Index.

first back
  • 1
next last
Ergebnisse pro Seite

Finden Sie die Antworten, die Sie benötigen – wir helfen Ihnen gerne