UBS news


Absicherung von Währungsrisiken mit neuen UBS ETFs

Frankfurt/Zürich | | Media Releases EMEA

  

UBS notiert als erster ETF-Anbieter währungsgesicherte ETFs auf die MSCI-Indizes Canada und United Kingdom an der Deutschen Börse XETRA. Die Palette wird ergänzt durch einen währungsgesicherten ETF auf den MSCI Japan. Anleger können mit diesen ETFs ihre Anlagen gegenüber Währungsschwankungen absichern. Ein weiterer ETF ist der erste risikogewichtete ETF, basierend auf einem Multi-Asset-Portfolio (MAP).

Währungsgesicherte ETFs
Die massiven Eingriffe verschiedener nationaler Notenbanken an den internationalen Finanzmärkten ziehen Wechselkursschwankungen nach sich, welche die Performance eines Anlageportfolios entscheidend beeinträchtigen können. UBS bietet daher erstmals eine breite Palette physisch replizierender ETFs mit Währungssicherung auf die Aktienindizes MSCI Canada, United Kingdom und Japan an.

Euro-Investoren können beispielsweise mit dem UBS ETF MSCI Canada hedged EUR UCITS ETF Wechselkursschwankungen zum Kanadischen Dollar absichern. Damit erzielt der Euro-Investor nahezu die gleiche Rendite wie ein Kanadische-Dollar-Anleger, der in den nicht währungsgesicherten UBS ETF MSCI Canada UCITS ETF investiert. Mit dieser transparenten Währungssicherungsstrategie kann die erwartete Portfoliorendite zusätzlich optimiert werden.

Währungsgesicherte UBS ETFs dienen vor allem dazu, Fremdwährungsrisiken in Portfolien zu reduzieren. Damit kommen UBS ETFs einem wachsenden Bedürfnis von Investoren nach, Portfolien gegenüber Währungsschwankungen abzusichern. Mit dem währungsgesicherten ETF auf den MSCI Japan ist somit eine Anlage in japanische Aktien möglich, die nicht gleichzeitig den Kursschwankungen zwischen Euro und Japanischen Yen ausgesetzt ist. Die neuen ETFs sind UCITS-konform und physisch repliziert mit Fondsdomizil in Luxemburg.

Risikogewichteter ETF
Der neue UBS ETF MAP Balanced 7 UCITS ETF SF A investiert anhand einer regelbasierten und transparenten Multi-Asset-Portfolio-Strategie, die auf dem von UBS selbst entwickelten Multi-Asset Portfolio-Index aufbaut. Die MAP-Strategie berücksichtigt die vier Anlageklassen Aktien, Rohstoffe, Anleihen und Cash. Das Konzept der Risikoparität sorgt dafür, dass alle Anlageklassen gemessen an ihrer Volatilität so gewichtet werden, dass sie gleichmäßig zum Risiko des ETF beitragen. Dadurch besteht die Möglichkeit, mit nur einer Anlage in diese vier verschiedenen Anlageklassen zu investieren.

Der ETF strebt eine stabile Performance bei gleichzeitig begrenztem Verlustrisiko an.

Über die risikogewichtete Auswahl der Anlageklassen kann die Strategie in den folgenden Szenarien stabile Renditen generieren: bei steigendem Wirtschaftswachstum, bei rückläufigem Wirtschafts­wachstum und sinkender Inflation sowie bei steigender Inflation. Die Allokation wird durch die Betrachtung der Marktstimmung anhand des UBS Dynamic Equity Risk Indicator (DERI) verfeinert. Der DERI wird von UBS Equity Research veröffentlicht und misst börsentäglich die Stimmung beziehungsweise Risikoneigung an den globalen Finanzmärkten. So kann während ausgeprägter Stressphasen an den Börsen der UBS ETF MAP den Aktien- und Rohstoffanteil in Cash umwandeln.

Der UBS ETF MAP Balanced 7 UCITS ETF SF A ist ein UCITS- konformer, synthetisch replizierter ETF mit Fondsdomizil in Irland. Die Fondswährung des neuen UBS ETF ist US-Dollar. Der ETF kann durchgängig an der Deutschen Börse XETRA in Euro gehandelt werden.

Neue UBS ETFs an der Deutschen Börse XETRA:

 

Name Handels-währung TER WKN ISIN Reuters Bloomberg

UBS ETF MSCI Canada hedged EUR UCITS ETF A

EUR

0.43%

A1W3CE

LU0950673284

UEF1.DE

UEF1 GY

UBS ETF MSCI Japan hedged EUR UCITS ETF A

EUR

0.45%

A1W3B7

LU0950672476

UEF2.DE

UEF2 GY

UBS ETF MSCI United Kingdom hedged EUR UCITS ETF A

EUR

0.30%

A1W3AF

LU0950671239

UEF3.DE

UEF3 GY

UBS ETF MAP Balanced 7 UCITS ETF SF A

EUR

0.75%

A1KBRN

IE00B95FFX04

UEQ1.DE

UEQ1 GY

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.ubs.com/etf

Prospekte, wesentliche Anlegerinformationen, die Satzung bzw. Vertragsbedingungen sowie die Jahres und Halbjahresberichte der UBS-Fonds können kostenlos bei der UBS Deutschland AG bzw. bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Bockenheimer Landstraße 2-4, 60306 Frankfurt am Main, angefordert werden

Bei Rückfragen:

Media Relations Frankfurt, Susanne Grupp, Telefon 069 - 1369 2145
Dag Rodewald, Leiter UBS ETFs Deutschland, Telefon: 069 - 1369 7318

UBS Deutschland AG
www.ubs.com