UBS news


UBS-Konsumindikator: Weihnachtsgeschäft hebt die Stimmung im Detailhandel

Zürich | | Media Releases Switzerland

Detailhändler beurteilen ihre Geschäftslage im November deutlich besser als noch im Vormonat. Dies lässt den UBS-Konsumindikator ansteigen.

Zürich/Basel, 23. Dezember 2013 – Im November kletterte der UBS-Konsumindikator von 1,26 auf 1,43 Indexpunkte. Der Anstieg ist auf eine bessere Einschätzung der Geschäftslage im Detailhandel zurückzuführen. Schwächere Zahlen bei der Immatrikulation von Neuwagen verhindern jedoch einen deutlicheren Anstieg des UBS-Konsumindikators.

Der Index zur Geschäftslage im Detailhandel, der von der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich erhoben wird und als einer von fünf Subindikatoren in den UBS-Konsumindikator einfliesst, stieg im November von -1,5 auf 6 Indexpunkte. Das gute Weihnachtsgeschäft lässt die Detailhändler die Sorgen über Margendruck und Frankenstärke zumindest kurzfristig vergessen. Denn dank der verbesserten Konjunkturaussichten sitzt der Geldbeutel bei den Konsumentinnen und Konsumenten etwas lockerer. Gemäss einer Umfrage des Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte beabsichtigen die Schweizer Haushalte dieses Jahr für Weihnachtsgeschenke durchschnittlich 807 Franken auszugeben; das wären 3 Prozent mehr als im letzten Jahr. Berücksichtigt man noch den Preisrückgang, so fällt das Plus sogar höher aus.

Der Autoabsatz kann allerdings von der vorweihnachtlichen Ausgabenfreude nicht profitieren. Die Immatrikulation von Neuwagen entwickelte sich im November negativ und ging saisonbereinigt um 7 Prozent gegenüber dem Vormonat zurück. Kumuliert wurden dieses Jahr bisher 7 Prozent weniger Neuwagen immatrikuliert als noch im vergangenen Jahr.

Berechnung des UBS-Konsumindikators
Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von circa drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von rund 60% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

 

UBS AG

 

Kontakt

 

Caesar Lack, UBS CIO Wealth Management Research
Tel. +41 44 234 44 13, caesar.lack@ubs.com

Bernd Aumann, UBS CIO Wealth Management Research
Tel. +41-44-234 88 71, bernd.aumann@ubs.com


UBS-Publikationen und Prognosen zur Schweiz: www.ubs.com/wmr-swiss-research


www.ubs.com