UBS news


UBS renoviert Hauptsitz an der Bahnhofstrasse

Zürich | | Media Releases Switzerland

Die Haus- und Gebäudetechnik des Hauptsitzes von UBS an der Bahnhofstrasse 45 muss ersetzt werden. Deshalb wird die Gelegenheit genutzt, das Gebäude voraussichtlich ab 2015 in rund 2,5 Jahren total zu sanieren. Im Rahmen eines Wettbewerbs hat sich die Jury für das Projekt von EM2N entschieden. Ihre Pläne sehen vor, dass die historische Schalterhalle heller und freundlicher gestaltet und das Gebäude für die Öffentlichkeit noch zugänglicher gemacht wird. Der Bau soll Mitte 2017 fertiggestellt sein.


Zürich/Basel, 28. Juni 2013 – Der 1916 erbaute und 1953 erweiterte UBS-Hauptsitz an der Bahnhofstrasse 45 verfügt über eine veraltete Haus- und Gebäudetechnik. UBS hat sich deshalb entschieden, das Gebäude bei dieser Gelegenheit einer Totalsanierung zu unterziehen. Der Zeitpunkt für die Gesamtsanierung des Hauptsitzes von UBS ist ideal. Nachdem UBS zusätzliche Flächen im Neubau an der Europaallee geschaffen hat, stehen genügend Ausweichflächen in der Innenstadt für die Mitarbeitenden aus dem Hauptsitz zur Verfügung.

Dazu hat UBS im Rahmen eines Architekturwettbewerbs nach Lösungen gesucht, wie der Gebäudekomplex städtebaulich aufgewertet und saniert werden könnte. In der Endausscheidung, an der sich neun namhafte Architekturbüros beteiligt haben, vermochte das Projekt der Zürcher Architekten EM2N die unabhängige Jury, in der auch die Stadt Zürich Einsitz nahm, am meisten zu überzeugen. Die heutige Planung geht davon aus, dass die Bauarbeiten Mitte 2017 abgeschlossen sind.

Das Projekt sieht vor, dass im Erdgeschoss entlang der Bahnhof- und Pelikanstrasse sowie im Münzhof attraktive Flächen für Geschäfte entstehen sollen. Im Bereich Bahnhofstrasse / Münzhof schlägt das Projekt die Einrichtung eines Kaffees vor. Die unter Denkmalschutz stehende Schalterhalle wird sorgfältig saniert und an das neue Beratungs- und Gestaltungskonzept angepasst, das UBS aktuell in allen rund 300 Geschäftsstellen in der Schweiz umsetzt. In einer späteren Etappe kann im rückwärtigen Gartenhof ein Neubau als Verlängerung des Gebäudes an der Nüschelerstrasse realisiert und so der Innenhof städtebaulich stärker belebt werden. Ulrich Körner, UBS Group Chief Operating Officer: «Mit den Plänen von EM2N wird das Gebäude an der Bahnhofstrasse für die Bevölkerung zugänglicher gemacht. Damit setzt UBS attraktive städtebauliche Akzente an zentraler Lage in Zürich. Wir sehen dies auch als weiteres Bekenntnis zu unserem Heimmarkt.»

Bilder können unter folgendem Link bezogen werden: 

UBS AG

Kontakt

Schweiz:         +41-44-234 85 00

www.ubs.com