UBS news


UBS-Konsumindikator: Konsumlaune trübt sich im November leicht ein

Zürich/Basel | | Media Releases Switzerland

 

Der UBS-Konsumindikator ist im November leicht gefallen. Nachdem im Oktober noch positive Impulse von der Immatrikulation von Neuwagen ausgingen, trübten sich im November die Aussichten für den Privatkonsum in der Schweiz etwas ein.

 

Zürich/Basel, 27. Dezember 2012 – Im November fiel der UBS-Konsumindikator leicht von 1,30 auf 1,23 Punkte. Der Rückgang liegt vor allem an rückläufigen Immatrikulationen von Neuwagen und Hotellogiernächten von Inländern. Dank der Verbesserung der Geschäftslage im Detailhandel konnte ein noch deutlicherer Rückgang verhindert werden.

Während die Immatrikulationen von Neuwagen im Oktober noch positiv auf den UBS-Konsumindikator wirkten, stellten sie im November eine Belastung für den UBS-Konsumindikator dar. Mit einem Rückgang von 6,3% im Vergleich zum Vorjahresmonat wurde ein signifikanter Rückgang von Neuimmatrikulationen privater Kraftfahrzeuge registriert. Der Vergleich wird jedoch durch das Rekordergebnis bei Neuimmatrikulationen im November letzten Jahres verzerrt. Die Neuimmatrikulationen in diesem Jahr liegen bisher 3,7% oder rund 10'600 über denen des Vorjahreszeitraum. Mit erwarteten 330'000 Neuimmatrikulationen von Privatfahrzeugen wird für 2012 ein Rekordjahr angesteuert. Grund dafür dürften die fallenden Preise sein: In den letzten zwei Jahren fielen die Preise von neuen Automobilen rund 14%. Der PKW-Bestand liegt aktuell bei 4,3 Mio., was einen historischen Rekordwert darstellt.

Die Geschäftslage im Detailhandel verbesserte sich gegenüber dem Vormonat. Zwar befindet sich die Geschäftslage weiterhin auf einem tiefen Niveau, hat sich jedoch von den Tiefstwerten des letzten Jahres und des Beginns dieses Jahres wieder etwas entfernt. Der positive Trend bei der Geschäftslage im Detailhandel und die anhaltend hohen Immatrikulationen für Neuwagen bestätigen uns in unserer grundsätzlich relativ optimistischen Einschätzung zur weiteren Entwicklung des Privatkonsum in der Schweiz – dieser dürfte auch im nächsten Jahr eine wichtige Stütze der Konjunktur darstellen.

Berechnung des UBS-Konsumindikators

Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von circa drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von rund 60% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

UBS AG

Kontakte

Caesar Lack, UBS CIO Wealth Management Research
Tel. +41 44 234 44 13, caesar.lack@ubs.com

Bernd Aumann, UBS CIO Wealth Management Research
Tel. +41-44-234 88 71, bernd.aumann@ubs.com


UBS publications and forecasts for Switzerland: www.ubs.com/wmr-swiss-research



www.ubs.com