10 Meilensteine
Eine (Erfolgs)geschichte

1. Meilenstein

Die UBS Optimus Foundation wird am 17. Dezember 1999 von UBS gegründet, mit dem Ziel, dass sich UBS gemeinsam mit ihren Kunden an gemeinnützigen Engagements beteiligt.

2. Meilenstein

Kinder stehen im Zentrum aller Förderaktivitäten, dies kristallisiert sich im Verlaufe der ersten drei Jahre heraus. Die Foundation definiert schliesslich, dass in diesem Zusammenhang die Bereiche "Bildung & Schutz" und "Gesundheit" am meisten Beachtung erfordern. Sie orientiert sich nicht nur an den "Millenium Development Goals", sondern will zusätzlich auch bei anderen vernachlässigten Themen, wo bisher wenig Geld gesprochen wird, einen nachhaltigen Beitrag leisten.

3. Meilenstein

Im Jahr 2003 beschliesst der Stiftungsrat den Schwerpunkt "Schutz vor Gewalt und sexueller Ausbeutung" und will mit der Förderung entsprechender Projekte das Tabuthema aufbrechen und Kinder gegen den sexuellen Missbrauch stärken.

4. Meilenstein

Im Sommer 2007 wird die Stop Buruli Initiative ins Leben gerufen. Die Foundation wird zum ersten Mal selber aktiv, bestimmt die Thematik und beruft ein international organisiertes Fachkonsortium ein, welches an der heimtückischen Krankheit Buruli Ulcer forscht.

5. Meilenstein

Im Februar 2008 wird das Regional Office Southern Africa gegründet. Mit dem Team vor Ort wird eine effizientere Begleitung und Kontrolle der lokalen Partnerorganisationen und Projekte in der Schwerpunktregion "südliches Afrika" sichergestellt.

6. Meilenstein

Im Frühjahr 2008 lässt sich die Foundation durch die externe non-profit Beratungsfirma FSG – Social Impact Advisors beurteilen. Im Vordergrund steht die Frage, wie das Maximum an humanitärer Wirksamkeit aus den Förderbeiträgen erreicht werden kann, respektive bisher erreicht wurde. Die Studie empfiehlt, den Fokus der Projekte noch klarer und enger zu definieren. Zudem sollen künftig erfolgreiche Projektansätze in anderen Regionen und Ländern repliziert werden.

7. Meilenstein

Im Sommer 2008 initiiert die Foundation die Optimus Studie. Die Initiative vereint Fachleute aus der Schweiz und China und setzt sich zum Ziel, länderübergreifend mehr Daten zu generieren über die Häufigkeit und Art des sexuellen Missbrauchs an Kindern.

8. Meilenstein

Im März 2009 verabschiedet der Stiftungsrat die neue strategische Ausrichtung. Die Foundation fokussiert fortan auf Innovationsprojekte, die vollkommen neuartige und unkonventionelle Lösungsansätze für ein Problem verfolgen. Der neuen Strategie liegt das "Wertschöpfungsmodell" zu Grunde, bei dem die Projekte nach der Innovationsphase als Kernprojekte weiterentwickelt und die erfolgreichen Lösungsansätze schliesslich als Programme repliziert werden. Am Ende der Wertschöpfungskette stehen die Initiativen, wo vernachlässigte Themen durch internationale Forschungskonsortien aufgearbeitet werden.

9. Meilenstein

Das seit mehreren Jahren unterstütze Ausbildungsprojekt für Mädchen und junge Frauen in Sambia wird ab 2009 als Programm in Malawi repliziert. Das Programm wird, wie das Projekt in Sambia, von der erfahrenen Partnerorganisation CAMFED durchgeführt. Bei der Replikation des Ausbildungsmodells in Malawi wird zusätzlich der Aspekt des Kinderschutzes eine wichtige Rolle spielen.

10. Meilenstein

Unter dem Motto "Give community a voice" brachte die UBS Optimus Foundation 150 Vertreter von karitativen Organisationen und Förderstiftungen aus über 50 Ländern zusammen. Das Symposium fand anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Foundation im November 2010 auf dem Wolfsberg statt.

In den vergangenen 10 Jahren haben wir mit den Beiträgen von über 10 500 Spendern 230 Projekte in 65 Ländern mit über 100 Millionen Schweizer Franken unterstützt.