Foundation Governance
Professionalität und Transparenz

Kontrollorgane und -grundsätze der UBS Optimus Foundation

Wir wollen hohen Foundation-Governance-Standards gerecht werden. Unsere Organisation entspricht den führenden «Codes of Best Practice». Unter anderem ist die UBS Optimus Foundation Mitglied von Swiss Foundations und orientiert sich an den Grundsätzen des «Swiss Foundation Code». Dieser enthält Empfehlungen über die "Wirksame Umsetzung des Stiftungszwecks", "Checks and Balances" und "Transparenz".

Letztlich geht es darum, mit den Spenden eine dem Stiftungszweck gerechte, möglichst grosse und nachhaltige Wirkung zu erreichen. Seit dem Jahr 2008 haben wir gemäss den gesetzlichen Bestimmungen des Obligationenrechts ein wirksames internes Kontrollsystem (IKS) eingeführt.

Klare und transparente Führungsstrukturen sind uns wichtig. Oberstes Kontrollorgan ist der Stiftungsrat, der alle wichtigen Entscheide zur Mittelbeschaffung und -verteilung trifft und die Geschäftsführung kontrolliert. Für die operative Leitung der Foundation ist die Geschäftsstelle zuständig. Die Jahresrechnungen der UBS Optimus Foundation werden von der Kontrollstelle Ernst & Young geprüft. Die Foundation wird zudem von der Stiftungsaufsicht des Kantons Basel Stadt beaufsichtigt.

Grundsätze für die Auswahl von Projekten und Partnerorganisationen

Auch an die Auswahl und Überwachung unserer Projekte und Projektpartner stellen wir höchste Qualitätsansprüche. Bevor wir ein finanzielles Engagement eingehen, wird jeder Projektantrag nach strengen Kriterien evaluiert.

Grundsätzlich kann jede Nicht-Profit-Organisation und/oder Forschungsinstitut ein Unterstützungsgesuch einreichen. Damit die Unterstützungsgesuche unabhängig an die Foundation gelangen, besteht ein klar definierter Prozess. Gesuchsteller können alle Informationen, Projektkriterien und Antragsformulare unserer Internetseite "Unterstützungsgesuche" entnehmen.

Gesuche, die dem Anforderungskatalog genügen, werden von internen und externen Fachexperten beurteilt und mit einer entsprechenden Empfehlung an den Stiftungsrat weitergeleitet. Dieser entscheidet über eine allfällige Finanzierung eines Projektes.

Fortschrittskontrolle der Projekte

Die Projektpartner sind verpflichtet, eine regelmässige Berichterstattung über die Entwicklung der Projekte zu leisten. Die Fachexperten der Foundation besuchen jedes Projekt einmal vor Ort (ausser die Innovationsprojekte). Zudem werden die Projekte durch einen externen, unabhängigen Experten auf deren Wirkung hin evaluiert.

Bereits während der laufenden Partnerschaft mit der Foundation muss der Projektpartner einen Plan für die Sicherstellung der Finanzierung nach Ablauf der Projektzusammenarbeit mit der UBS Optimus Foundation ausweisen, um den künftigen Projekterfolg zu garantieren.