Neuste Medienmitteilungen


UBS-Konsumindikator: Abschwächung wegen rückläufiger Immatrikulationen von Neuwagen

Zürich/Basel | | Media Releases Switzerland

Der UBS-Konsumindikator ist im August leicht zurückgegangen. Steigende Hotelübernachtungen und die Aufhellung der Geschäftslage im Detailhandel konnten den Rückgang der Immatrikulationen von Neuwagen nicht kompensieren.

Zürich/Basel, 25. September 2013 – Im August ging der UBS-Konsumindikator von 1,41 auf 1,32 Indexpunkte zurück. UBS sieht dadurch keinen Grund, von den jüngst angehobenen Prognosen für die Schweizer Wirtschaft abzuweichen – der Privatkonsum dürfte weiterhin robust wachsen und die wichtigste Stütze der Wirtschaft bleiben.

Die Schweizer haben wieder mehr Lust auf Ferien im eigenen Land. Die Hotelübernachtungen der Inländer in der Schweiz sind seit Anfang Jahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,3 Prozent oder 122'000 Logiernächte auf 9,3 Millionen Übernachtungen gestiegen. Die Hotelübernachtungen von Ausländern, welche nicht in den UBS-Konsumindikator eingehen, haben gar um 2,3 Prozent auf 11,8 Millionen zugelegt. Nach zwei sehr schwierigen Jahren mehren sich somit die Anzeichen, dass der Schweizer Tourismus die Talsohle durchschritten hat.

Auch die Detailhändler bewerten ihre Lage wieder etwas positiver. Der Index zur Geschäftslage im Detailhandel sprang im August von -4,5 auf +3,5. Die Immatrikulationen von Neuwagen hingegen gingen im August saisonbereinigt um 1,1 Prozent gegenüber dem Vormonat zurück. In den ersten acht Monaten wurden 9,2 Prozent weniger Immatrikulationen als im gleichen Vorjahreszeitraum gezählt. Allerdings lag die Messlatte nach dem Rekordjahr 2012 auch sehr hoch. Trotz des Rückgangs wurde in den ersten acht Monaten dieses Jahres immer noch die dritthöchste Anzahl Immatrikulationen von Neuwagen der letzten zehn Jahre gemeldet.


Berechnung des UBS-Konsumindikators

Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von circa drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von rund 60% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

UBS AG


Kontakt

Caesar Lack, UBS CIO Wealth Management Research
Tel. +41 44 234 44 13, caesar.lack@ubs.com

Sibille Duss, UBS CIO Wealth Management Research
Tel. +41-44-235 69 54, sibille.duss@ubs.com

UBS-Publikationen und Prognosen zur Schweiz:
www.ubs.com/wmr-swiss-research


www.ubs.com