Neuste Medienmitteilungen


UBS-Konsumindikator: Gedämpfte Konsumlaune zum Jahresbeginn

Zürich/Basel | | Media Releases Switzerland

  

Der UBS-Konsumindikator ist im Januar unter Druck gekommen. Belastend war vor allem der Rückgang bei den Neuimmatrikulationen von Personenwagen.

Zürich/Basel, 27. Februar 2013 – Im Januar rutschte der UBS-Konsumindikator auf 1,18 ab, verglichen mit 1,32 (revidiert von 1,34) im Vormonat. Der Rückgang ist den enttäuschenden Neuimmatrikulationen von Personenwagen geschuldet. Es gab aber auch positive Impulse: Der Geschäftsgang im Detailhandel und die Konsumentenstimmung hellten sich deutlich auf.

Nach dem letztjährigen Höhenflug der Autoregistrierungen ist die Luft nun erstmal raus. Im Januar sackten die Neuimmatrikulation von Personenwagen im Vergleich zum Vorjahr um rund 10 Prozent auf 21'000 ab. Auch für das gesamte Jahr bleibt der Ausblick verhalten. Autoimporteure rechnen für das aktuelle Kalenderjahr mit einem Rückgang der Neuimmatrikulationen von 10 Prozent auf insgesamt 295'000. Sollte es tatsächlich zu dieser Abschwächung für das Gesamtjahr kommen, wäre dies auch keine Katastrophe. Erstens registrierte die Schweiz 2012 die zweithöchsten Neuimmatrikulationen von Personenwagen in ihrer Geschichte. Somit vollzieht sich der aktuelle Rückgang auf einem sehr hohen Niveau. Zweitens schneidet die Schweiz im Vergleich mit dem restlichen Europa weiterhin ausserordentlich gut ab. Der europäische Automobilherstellerverband (ACEA) veröffentlichte jüngst die Zahlen für den Monat Januar zur Neuimmatrikulationen von Personenwagen für die Eurozone. Diese sind mittlerweile auf einem historischen Tiefstwert angelangt.

Positive Entwicklungen erkennen wir zudem bei der Geschäftslage im Detailhandel und in der vom Seco erhobenen Konsumentenstimmung. Diese zeigt, dass die Schweizer Konsumenten so positiv gestimmt sind wie seit eineinhalb Jahren nicht mehr. Die Konsumentenstimmung, welche als einer von fünf Subindikatoren in den UBS-Konsumindikator eingeht, liegt nun wieder leicht über dem historischen Durchschnitt.

UBS-Konsumindikators

Berechnung des UBS-Konsumindikators
Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von circa drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von rund 60% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen : Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

UBS AG
 
 
 
Kontakte
Caesar Lack, UBS CIO Wealth Management Research
Tel. +41-44-234 44 13, caesar.lack@ubs.com

Bernd Aumann, UBS CIO Wealth Management Research
Tel. +41-44-234 88 71, bernd.aumann@ubs.com


UBS-Publikationen und Prognosen zur Schweiz: www.ubs.com/wmr-swiss-research 


www.ubs.com