Neuste Medienmitteilungen


UBS-Konsumindikator: Rückschlag im November

Zürich/Basel | | Media Releases Switzerland

Im November ist der UBS-Konsumindikator um 0,09 Punkte gefallen. Anhaltend hohe Neuimmatrikulationen für Fahrzeuge stützen den Konsumindikator. Für 2012 erwartet UBS eine Zunahme des Privatkonsums.

Der UBS-Konsumindikator fiel im November um 0,09 auf 0,81 Punkte. Damit hat er seinen Anstieg vom Vormonat wieder preisgegeben. Wie schon in den Vormonaten profitiert der Konsumindikator vom starken Wachstum der Neuimmatrikulationen von Personenwagen (November: +13,9% zum Vorjahr), während sich die anderen Sub-Indikatoren, auf welchen die Berechnung des Konsumindikators beruht, auf Rezessionsniveau bewegen.

Der UBS-Konsumindikator ist derart konstruiert, dass von seinem Indexstand direkt auf die Wachstumsrate des inflationsbereinigten Privatkonsums geschlossen werden kann. Der aktuelle Indexstand deutet auf ein Wachstum des Privatkonsums von 0,8% hin – die aktuelle UBS-Prognose für das Wachstum des Privatkonsums für das Jahr 2012 liegt mit 1,1% jedoch leicht darüber. Der Grund für diese Divergenz könnte darin liegen, dass der Konsumindikator teilweise die pessimistische Perspektive des Detailhandels widerspiegelt. Der Detailhandel leidet stark unter den fallenden Preise und somit fallenden Erlösen sowie unter dem Einkaufstourismus. Die Konsumentinnen und Konsumenten jedoch profitieren von diesen fallenden Preisen, weil dadurch ihre Kaufkraft steigt. UBS ist daher der Meinung, dass der Privatkonsum auch im Jahr 2012 eine wichtige Stütze der Schweizer Wirtschaft darstellt und über ein Prozent wachsen wird.

UBS-Konsumindikator und Privatkonsum Schweiz

(Privatkonsum: Veränderung zur Vorjahresperiode in %, UBS-Konsumindikator: Indexstand)

Berechnung des UBS-Konsumindikators

Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von circa drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von rund 60% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

UBS AG

Kontakte

Caesar Lack, Wealth Management Research
Tel. +41 44 234 44 13

Sibille Duss, Wealth Management Research
Tel. +41 44 235 69 54

UBS-Publikationen und Prognosen zur Schweiz: www.ubs.com/wmr-swiss-research