Neuste Medienmitteilungen


UBS: Salärerhöhungen für Bankangestellte

Zürich / Basel | | Media Releases Switzerland

UBS erhöht die Salärsumme für ihre in der Schweiz tätigen Mitarbeiter bis und mit mittleres Kader um 2%.

UBS erhöht die Salärsumme für ihre in der Schweiz tätigen Mitarbeiter bis und mit mittleres Kader per 1. März 2011 um 2%. Die Saläranpassungen erfolgen markt-, funktions- und leistungsorientiert. Mitarbeiter im unteren Salärbereich erhalten unter Berücksichtigung der Leistungskriterien eine Salärerhöhung von mindestens CHF 1'500.--.

Dies ist das Ergebnis, welches die Arbeitgeber- und die Arbeitnehmerdelegation zusammen mit den Vertretern des Schweizerischen Bankpersonalverbands, des Kaufmännischen Verbands Schweiz und des Arbeitgeberverbands der Banken in der Schweiz erzielt haben. Nachdem sich die Arbeitnehmervertretung (ANV) und UBS vorgängig nicht in allen Punkten einig geworden waren, wurden die externen Sozialpartner beigezogen, wie dies in der Vereinbarung über die Anstellungsbedingungen der Bankangestellten (VAB) vorgesehen ist.

Die Salärverhandlungen zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberdelegation werden jeweils Ende Jahr geführt und betreffen die in der Schweiz tätigen UBS-Mitarbeiter, die der VAB unterstellt sind.