Neuste Medienmitteilungen


Daniel Kalt neuer Chefökonom Schweiz

Zürich / Basel | | Media Releases Switzerland

UBS ernennt Daniel Kalt per 1. November 2010 zum Chefökonom Schweiz. Daniel Kalt rapportiert in dieser neuen Funktion an Andreas Höfert, UBS Chefökonom von Wealth Management & Swiss Bank. Andreas Höfert analysiert weiterhin globale Wirtschafts- und Anlagethemen, Daniel Kalt befasst sich vor allem mit aktuellen Entwicklungen der Schweizer Wirtschaft.

Daniel Kalt (geboren 1969) ist seit 1997 bei UBS und arbeitete zunächst als Ökonom im Research Schweiz, ab 2000 war er während drei Jahren im Kreditportfolio-Management für das Firmen- und Privatkundenkreditgeschäft in der Schweiz und ab 2003 in verschiedenen leitenden Positionen bei UBS Wealth Management Research tätig, zuletzt als Leiter volkswirtschaftliche Analyse.

Andreas Höfert, Chefökonom Wealth Management & Swiss Bank: «Die Schweiz ist für UBS so wichtig, dass wir einen spezialisierten Chefökonom für diesen Markt haben wollen. Für unsere Kunden in der Schweiz werden wir vermehrt auf die Schweiz ausgerichtete, unabhängige Analysen und Empfehlungen erarbeiten.»

Daniel Kalt studierte Volkswirtschaft an der Universität Zürich und schloss im Jahr 2000 sein Doktorandenstudium an der Universität Bern ab mit einer Untersuchung zur Kredit- und Immobilienkrise in der Schweiz während der 90er Jahre.

Daniel Kalt arbeitet eng mit dem Management Team von UBS Schweiz unter der Leitung von Lukas Gähwiler zusammen.