Neuste Medienmitteilungen


UBS-Konsumindikator: leichter Rückgang im Februar

Zürich/Basel | | Media Releases Switzerland

Der UBS-Konsumindikator ging im Februar leicht zurück. Seit Mitte letzten Jahres unterschätzt der UBS-Konsumindikator das Konsumwachstum deutlich.

Der UBS-Konsumindikator war im Februar leicht rückläufig: Nach einem Stand von 1,32 im Januar fiel er im Februar auf einen Wert von 1,20 zurück. Somit liegt er wieder auf dem Stand von Dezember 2009.

Der UBS-Konsumindikator wird aus fünf Subindikatoren berechnet: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftsgang im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten generiert werden. Der Rückgang im Febuar ist vor allem auf die Verschlechterung des Geschäftsganges im Detailhandel zurückzuführen.

Der UBS-Konsumindikator ist derart konstruiert, dass aus seinem Stand normalerweise direkt auf die Vorjahreswachstumsrate des Privatkonsums geschlossen werden kann. Im vierten Quartal des letzten Jahres war die vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO geschätzte Wachstumsrate des Privatkonsums jedoch höher, als es der Konsumindikator hätte erwarten lassen. Auch für das erste Quartal 2010 rechnen die UBS-Ökonomen mit einem Konsumwachstum, welches deutlich über dem aktuellen Wert des Indikators liegt.

Die Divergenz zwischen dem tatsächlichen Konsumwachstum und dem Konsumindikator dürfte darauf zurückzuführen sein, dass die beiden in den Konsumindikator einfliessenden Umfragewerte (Konsumentenstimmung, Einschätzung des Geschäftsganges im Detailhandel) die tatsächliche Situation als zu schlecht einschätzen. Die Erfahrung zeigt, dass die subjektive Einschätzung der Wirtschaftslage der tatsächlichen Entwicklung oft hinterherhinkt, insbesondere nach konjunkturellen Wendepunkten. Im Aufschwung 2003 lag das tatsächliche Konsumwachstum ebenfalls während mehrerer Quartale deutlich über dem Konsumindikator. UBS rechnet für 2010 mit einem Wachstum des Privatkonsums von 1,7%. Der Konsumindikator könnte noch mehrere Monate die tatsächliche Konsumdynamik unterschätzen.

UBS-Konsumindikator und Privatkonsum Schweiz
(Privatkonsum: Veränderung zur Vorjahresperiode in %, UBS-Konsumindikator: Indexstand)

Berechnung des UBS-Konsumindikators:
Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von circa drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von 57% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

Kontakt:

Caesar Lack, Economic Research Switzerland
Tel. +41 44 234 44 13

Hans-Peter Hausheer, Economic Research
Tel. +41 44 234 67 32

UBS-Publikationen und Prognosen zur Schweiz: www.ubs.com/wmr-swiss-research