Neuste Medienmitteilungen


Generalversammlung der UBS AG

Zürich | | UBS News

Die UBS-Aktionäre wählten an der ordentlichen Generalversammlung vom 15. April 2009 Kaspar Villiger, Michel Demaré, Ann F. Godbehere und Axel P. Lehmann neu in den Verwaltungsrat. Kaspar Villiger ist ab sofort Präsident des Verwaltungsrates. Peter R. Voser, David Sidwell, Sally Bott, Rainer-Marc Frey, Bruno Gehrig und William G. Parrett wurden im Amt bestätigt. Ausserdem schufen die Aktionäre bedingtes und genehmigtes Kapital. An der Generalversammlung nahmen 4'985 Aktionärinnen und Aktionäre teil, welche 925'014'053 Stimmen vertraten.

Die Aktionäre der UBS AG genehmigten an der ordentlichen Generalversammlung vom 15. April 2009 Jahresbericht und Konzernrechnung für 2008, stimmten der Verrechnung des Jahresverlustes mit den Reserven zu und bestätigten die Wahl der Revisionsstelle (Ernst & Young, Basel) und der Spezialrevisionsstelle (BDO Visura, Zürich). Daneben hiessen die Aktionäre in einer Konsultativabstimmung mit 87,65% der abgegebenen Stimmen die Grundsätze des neuen Vergütungsmodells für 2009 gut.

Wahlen in den Verwaltungsrat - Kaspar Villiger neuer Präsident
Die Generalversammlung bestätigte Peter R. Voser, David Sidwell, Sally Bott, Rainer-Marc Frey, Bruno Gehrig und William G. Parrett in ihren Ämtern und wählte Kaspar Villiger, Michel Demaré, Ann F. Godbehere und Axel P. Lehmann neu in den Verwaltungsrat. Kaspar Villiger ist ab sofort Verwaltungsratspräsident, wie dies vom höchsten Führungsgremium für den Fall seiner Wahl bestimmt war. Die Wahlen erfolgten mit 97,58% (Peter R. Voser), 96,97% (David Sidwell), 97,37% (Sally Bott), 95,39% (Rainer-Marc Frey), 97,25% (Bruno Gehrig), 97,44% (William G. Parrett), 97,53% (Kaspar Villiger), 97,98% (Michel Demaré), 96,94% (Ann F. Godbehere), 97,34% (Axel P. Lehmann).

Detaillierte Lebensläufe von Kaspar Villiger, Michel Demaré, Ann F. Godbehere und Axel P. Lehmann sind unter www.ubs.com/verwaltungsrat abrufbar.


Bedingtes und genehmigtes Kapital
Die Aktionäre haben im Zusammenhang mit der Transaktionsvereinbarung zwischen UBS und der Schweizerischen Nationalbank (SNB) der Schaffung von bedingtem Kapital mit 97,27% der abgegebenen Stimmen zugestimmt. Das Aktienkapital erhöht sich dadurch um höchstens CHF 10 Millionen.

Ebenfalls haben die Aktionäre mit 93,38% der abgegebenen Stimmen die Schaffung von genehmigtem Kapital gutgeheissen. Der Verwaltungsrat wird damit ermächtigt, das ausgegebene Aktienkapital bis am 15. April 2011 um höchstens 10% zu erhöhen.