Neuste Medienmitteilungen


Salärerhöhungen bei UBS

Zürich / Basel | | Media Releases Switzerland

UBS erhöht die Basislohnsumme für ihre in der Schweiz tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter per 1. März 2008 um 2,5%.

UBS wird die Löhne ihrer der Vereinbarung über die Anstellungsbedingungen der Bankangestellten (VAB) unterstellten Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und mittleren Kader überprüfen und sie per 1. März 2008 individuell anpassen. Die entsprechende Basislohnsumme wird dafür um 2,5% erhöht. Die Anpassungen erfolgen funktions- und leistungsorientiert auf individueller Basis. Alle Mitarbeitenden werden zudem in den erfolgsabhängigen Bonusprozess einbezogen.

Die Erhöhung der Basislohnsumme wurde in den Salärverhandlungen Ende Oktober zwischen den Delegationen der Arbeitgeberseite und der Arbeitnehmervertretung (ANV) festgelegt. Da keine Einigung über den von der ANV angestrebten Verteilschlüssel erzielt werden konnte, wurden der Schweizerische Bankpersonalverband und der KV Schweiz Mitte November zu einer weiteren Verhandlungsrunde beigezogen. UBS hat in dieser zweiten Runde darauf bestanden, von der seit Jahren gelebten Praxis von ausschliesslich individuellen funktions- und leistungsbezogenen Anpassungen auch in diesem Jahr nicht abzuweichen.