Neuste Medienmitteilungen


UBS-Konsumindikator im September leicht gestiegen

Zürich / Basel | | Media Releases Switzerland

Der UBS-Konsumindikator hat im September wieder zugelegt. Mit einem Wert von 1,88 signalisiert er eine anhaltend solide Entwicklung des Schweizer Privatkonsums.

Der monatlich errechnete UBS-Konsumindikator stieg im September auf den Stand von 1,88. Im August lag er noch bei 1,72 und im Juli bei 1,89. Er übertrifft damit den langfristigen Mittelwert von 1,49 weiterhin deutlich.

Zum Anstieg des aus fünf Subindikatoren errechneten UBS-Konsumindikators im September hat die verbesserte Konsumentenstimmung beigetragen. Ebenfalls positiv ausgewirkt hat sich der von der KOF ermittelte Geschäftsgang im Detailhandel, der inzwischen ein hohes Niveau erreicht hat. Einen deutlichen Einbruch verzeichneten dagegen die Neuimmatrikulationen von Personenwagen. Mit 19'407 Verkäufen sind im Vergleich zum selben Vorjahresmonat 8,7% weniger Neuwagen abgesetzt worden. Dieser Rückschlag ist allerdings insofern zu relativieren, als im September 2005 (nach den Unwettern im Vormonat) ein beachtliches Plus verzeichnet worden war.

Insgesamt vermittelt der UBS-Konsumindikator unvermindert ein durchwegs positives Bild des Konsumklimas in der Schweiz. Der Privatkonsum dürfte damit auch im dritten Quartal solide gewachsen sein, unterstützt durch das erstarkte Zukunftsvertrauen der Konsumenten und die anhaltend positive Tendenz am Arbeitsmarkt. Auch der zuletzt deutlich gesunkene Ölpreis sollte sich positiv auf den Konsum auswirken. Insgesamt rechnen die UBS-Ökonomen für 2006 mit einem realen Zuwachs des Privatkonsums von 1,9% und für 2007 mit einem Wert von 2,0%. Für das Bruttoinlandprodukt erwarten die UBS-Ökonomen ein Realwachstum von 3,0% im laufenden und 1,5% im nächsten Jahr.

UBS-Konsumindikator und Privatkonsum Schweiz
(Privatkonsum: Veränderung zur Vorjahresperiode in %, UBS-Konsumindikator: Indexstand)

Berechnung UBS-Konsumindikator:

Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von ca. drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von 61% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen: Verkäufe von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

Kontakt:

Daniel Kalt

Leiter Economic & Swiss Research

Tel. +41 44 234 25 60

Karin Schefer

Economic & Swiss Research

Tel. +41 44 234 43 94