Neuste Medienmitteilungen


UBS verstärkt Immobiliengeschäft in Kontinentaleuropa

| Media Releases Switzerland

Die Unternehmensgruppe Global Asset Management der UBS, ein weltweit führender Vermögensverwalter, verstärkt sein kontinentaleuropäisches Immobiliengeschäft. Damit eröffnet sich den Kunden in dieser wichtigen Anlageklasse eine erweiterte Auswahl an Investmentmöglichkeiten. Zur Erweiterung der Schlüsselpositionen hat Global Asset Management ein erfahrenes Managementteam verpflichtet, das früher bei der englischen Lend Lease Real Estate Investments Europe tätig war.

Mit diesem Schritt verstärkt die Unternehmensgruppe Global Asset Management der UBS ihre Stellung als integrierter, umfassender Immobiliendienstleister, der institutionelle und Wholesale-Kunden in Kontinentaleuropa bedient. Die bestehenden europäischen Asset-Management-Ressourcen in diesem Bereich werden um ein erfahrenes Expertenteam erweitert, das vormals für Lend Lease Real Estate Investments Europe tätig war. Die bestehenden Mitarbeiter in der Schweiz und das neue, in London angesiedelte Team werden die Immobilienanlagen der UBS-Kunden verwalten und einen offenen, auf Euro lautenden Immobilienfonds auflegen. Geplant ist auch die Lancierung von geschlossenen Anlagevehikeln, die hauptsächlich auf den institutionellen Markt Europas ausgerichtet sind.

Das erweiterte Team ist Teil des bestehenden, erfolgreichen Real-Estate-Asset-Management-Geschäftes in den USA, Grossbritannien und Japan. Zum erweiterten Team gehören neu:

  • Charles Foster Taylor, vormals CEO von Lend Lease Real Estate Investments Europe, wird die Leitung von «Acquisition and Disposition» übernehmen.

  • Simon Foxley, vormals Managing Director des European Value Enhanced Fund von Lend Lease, wird Senior Portfolio Manager.

  • Mark Chamieh, vormals Managing Director Marketing bei Lend Lease, wird Leiter von Institutional Marketing and Business Development.


Reto Ketterer, schon seit 22 Jahren bei UBS, wurde zum Leiter des kontinentaleuropäischen Immobiliengeschäfts von Global Asset Management ernannt.

Im Bestreben, ihre Anlageportfolios zu diversifizieren, führen Investoren dem europäischen Immobilienmarkt vermehrt Mittel zu. Zurzeit sind europaweit über 2,2 Billionen Euro in gewerblichen Immobilien investiert. Global Asset Management will ihr bestehendes Know-how in Grossbritannien und in der Schweiz nutzen, um eine führende Stellung in Kontinentaleuropa aufzubauen.

John Fraser, Chairman und Chief Executive Officer von Global Asset Management, sagt zur Verstärkung des Immobiliengeschäfts: «Diese Expansion unseres Immobiliengeschäfts in Kontinentaleuropa unterstreicht den Anspruch von UBS, allen Kunden der Bank die besten Anlagemöglichkeiten im Immobiliensektor zugänglich zu machen. Es freut uns sehr, dass Charles Foster Taylor und sein Team zu UBS stossen. Sie werden wesentlich dazu beitragen, unser Immobiliengeschäft voranzutreiben.»

Jim O'Keefe, Leiter von Global Real Estate bei Global Asset Management, unterstreicht: «Der europäische Kontinent gewinnt für Immobilienanleger zunehmend an Bedeutung. Wir sind stets bestrebt, unseren Kunden innovative Anlagemöglichkeiten anzubieten. Mit dieser Initiative bauen wir unsere Ressourcen und die Kundenreichweite aus.»

Charles Foster Taylor kommentiert: «Global Asset Management verfügt in Europa über eine herausragende Marke und Vertriebsorganisation. Vor uns liegt die spannende Aufgabe, diese optimal zu nutzen und in Kontinentaleuropa eine marktführende Position in der Verwaltung von Immobilienanlagen aufzubauen.»

Die Unternehmensgruppe Global Asset Management der UBS verwaltet rund um den Globus gewerbliche Gebäude, Mehrfamilienhäuser und landwirtschaftliche Immobilien im Wert von über 20 Milliarden CHF und verfügt in den USA, in Grossbritannien, in der Schweiz und in Japan über Ressourcen in der Verwaltung von Immobilienanlagen.

London/Zürich/Basel, 21. Juli 2003
UBS AG