Neuste Medienmitteilungen


FCB und UBS: Eine Erfolgsgeschichte und ein Happy End

| Media Releases Switzerland

UBS legt die Aktienmehrheit an der FC Basel Marketing AG in neue Hände

Der Schweizerische Bankverein als eine der Vorgängerbanken der heutigen UBS hatte 1990 eine erste Sponsoring-Zusammenarbeit mit dem FC Basel aufgenommen. 1997 initiierte die Bank die Gründung der FC Basel Marketing AG, welche zusammen mit anderen Unternehmen der Region eine vertiefte Unterstützung des Basler Clubs zum Ziel hatte. Im Rahmen von damals bestehenden Abmachungen knüpfte die UBS an diese Zusammenarbeit an, als sie im September 1999 gemeinsam mit dem FC Basel eine Medien-Mitteilung publizierte, mit welcher sie eine befristete Verlängerung dieser Unterstützung bis zum Bezug des neuen Fussballstadions St. Jakobs Park ankündigte.

Nun hat die UBS ihr Engagement als Hauptaktionärin bei der FC Basel Marketing AG wie im September 1999 angekündigt beendet und ihren Aktienanteil an Frau Gigi Oeri übertragen. Das langfristige Engagement von Frau G. Oeri bietet erfreulicherweise Gewähr für die notwendige Nachhaltigkeit. Mit der Uebernahme der Aktienmehrheit durch Frau G. Oeri werden sich die beiden UBS-Vertreter (Dr. Hanspeter Weisshaupt / Mario Cueni) aus dem Verwaltungsrat der FC Basel Marketing AG zurückziehen.

Die 1999 von UBS zugesagte Unterstützung hatte zum Ziel, "dem FC Basel zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen, damit der FCB bei Fertigstellung des neuen Fussballstadions "St. Jakobs Park im Jahr 2001 den Anschluss an die Spitze des Schweizer Fussballs schaffen kann. Für die Unterstützung inkl. Deckung der aufgelaufenen Defizite des FCB hat die UBS von 1999 - 2002 einen niedrigen zweistelligen Millionen-Betrag aufgewendet. Das Defizit des FC Basel aus der Saison 2001/ 2002 hat die UBS wie bereits in den vergangenen drei Jahren gedeckt.

Heute, nach 1 1/2 Jahren im neuen Stadion, hat der FCB eine beispiellose Erfolgsserie hinter sich. Die Basler Fans haben das Stadion quasi auf Anhieb ins (Fussball-) Herz geschlossen. Der FCB hat nach rund zwanzig Jahren wieder einmal die Schweizer Meisterschaft und nach 30 Jahren das Double Meisterschaft und Schweizer Cup gewonnen. Last but not least hat er als erst zweiter Schweizer Club die hohe Hürde der Qualifikation für die europäische Champions League übersprungen. Damit hat der FCB die angestrebte finanzielle Selbständigkeit erreicht.

UBS ist glücklich, dass es mit der vorgestellten Lösung gelungen ist, für den FCB eine nachhaltige baslerische Lösung zu finden. UBS ist stolz auf den Club und dessen Erfolge.

Zurich / Basel, 16 September 2002
UBS AG