Neuste Medienmitteilungen


Zusammenschluss UBS - PaineWebber: Abschluss der Finanzierung des Aktienanteils.

| Media Releases Switzerland

UBS hat die Finanzierung der Übernahme von PaineWebber abgeschlossen. Der Übernahmepreis betrug wie bereits bekannt gegeben insgesamt USD 11,8 Milliarden (CHF 20,8 Milliarden). Der Aktienanteil konnte ohne eine weitere Kapitalerhöhung bereitgestellt werden. Die Integration von PaineWebber verlief reibungslos und ist weitgehend vollzogen: Die letzten Änderungen im IT-Bereich und im operativen Geschäft werden Anfang Februar umgesetzt werden.

Zum Zeitpunkt des Vollzugs des Zusammenschlusses hatte UBS in einer ersten Phase
12 Millionen Aktien aus dem Genehmigten Kapital ausgegeben und 7 Millionen Eigene Aktien aus den Finanzanlagen eingesetzt. Die übrigen 21,6 Millionen Aktien wurden über Wertschriftenleihe beschafft. Mit dem am 6. November 2000 gestarteten Aktienrückkaufprogramm konnte UBS sämtliche geliehenen Titel zurückgeben. Somit ist die Emission weiterer Aktien im Zusammenhang mit PaineWebber nicht erforderlich. UBS konnte dadurch die Zahl der ausgegebenen Aktien so gering wie möglich halten und minimiert so die Verwässerung von Ertrag und Stimmkraft ihrer Titel.

Im Rahmen des Rückkaufprogramms hat UBS bis zum 24. Januar 2001 22,1 Millionen Aktien zu einem Durchschnittspreis von CHF 262 erworben. Das Programm wird weitergeführt. Weitere Titel, welche zurückgekauft werden, sind nicht zur Vernichtung bestimmt: Sie werden in erster Linie für die Mitarbeiterbeteilungspläne des Konzerns eingesetzt. Um den Investoren die maximale Transparenz und Klarheit zu gewährleisten, wird UBS weiterhin an jedem zehnten Handelstag die Anzahl der zurückgekauften Titel im Internet publizieren, auf der Investor-Relations-Website www.ubs.com/investor-relations.

Als eines der weltweit finanzstärksten Institute behält UBS ihre solide Kapitalisierung weiterhin bei. UBS wird allerdings auch in Zukunft in eigene Aktien investieren, um der laufenden Zunahme des Kapitalüberschusses entgegen zu wirken. Rückkäufe zum Zweck einer Kapitalherabsetzung würden im Rahmen eines separaten Programms an einer zweiten Handelslinie getätigt und entsprechend angekündigt. Mit einem solchen Programm, das sich an institutionelle Investoren richtet, können die Aktien steuereffizient vernichtet werden.


Zürich / Basel, 26 Januar 2001
UBS AG

Cautionary statement regarding forward-looking statements
This communication contains statements that constitute "forward-looking statements", including, without limitation, statements relating to the implementation of strategic initiatives and other statements relating to our future business development and economic performance.

While these forward-looking statements represent our judgements and future expectations concerning the development of our business, a number of risks, uncertainties and other important factors could cause actual developments and results to differ materially from our expectations. These factors include, but are not limited to, (1) general market, macro-economic, governmental and regulatory trends, (2) movements in local and international securities markets, currency exchange rates and interest rates, (3) competitive pressures, (4) technological developments, (5) changes in the financial position or credit worthiness of our customers, obligors and counterparties, (6) our ability to achieve the anticipated benefits of the merger with PaineWebber, and (7) other key factors that we have indicated could adversely affect our business and financial performance which are contained in our past and future filings and reports, including those with the SEC.
More detailed information about those factors is set forth in documents furnished by UBS and filings made by UBS or PaineWebber with the SEC. UBS is not under any obligation to (and expressly disclaims any such obligations to) update or alter its forward-looking statements whether as a result of new information, future events, or otherwise