Neuste Medienmitteilungen


Swiss Challenge für den America's Cup 2003.

| Media Releases Switzerland

UBS engagiert sich bei Swiss Challenge

Swiss Challenge für den America's Cup und UBS haben einen bedeutenden Partnerschafts-Vertrag unterzeichnet. UBS wird sich als einer der Hauptsponsoren an Swiss Challenge beteiligen.

«Wir freuen uns darauf, diese Herausforderung zusammen mit UBS anzugehen», sagt Michel Bonnefous, Executive Director von Swiss Challenge. Mit dem Einstieg dieses ersten Hauptsponsors wird die Seriosität der bisher geleisteten Arbeit unterstrichen und das Vertrauen in Swiss Challenge gestärkt. Wir sind überzeugt, dass diese Zusammenarbeit äusserst konstruktiv sein wird.»

Marcel Ospel, CEO des UBS-Konzerns, meint dazu: «Das Segeln in dieser Klasse verlangt perfektes Zusammenspiel von Strategie, Taktik, Ausdauer, Schnelligkeit und Beherrschung modernster Technologie. Diese Schlüsselfaktoren, umgesetzt von einem hoch motivierten Team, führen eine Rennjacht zum Erfolg. Sie entscheiden auch im globalen Finanzgeschäft darüber, wer härter am Wind segeln kann.»

UBS hat sich nach eingehender Analyse der meistbeachteten Sportarten entschieden, Swiss Challenge zu unterstützen. Dieser Entscheid fiel aufgrund der ausserordentlichen Übereinstimmung der für UBS massgebenden Markenwerte mit jenen, die die Welt des Segelns und insbesondere Swiss Challenge verkörpern.

Der America's Cup ist die älteste Sport-Trophäe der Neuzeit und mit seiner 150jährigen Geschichte der weltweit bedeutendste Segel-Wettbewerb. Diese Regatta ist einzigartig, denn der Sieger gewinnt nicht nur die begehrte Trophäe, sondern hat auch das Recht und die Ehre, die folgende Ausgabe des America's Cup zu organisieren. Deshalb findet auch der nächste Wettkampf in Neuseeland statt: Die Neuseeländer hatten 1995 in San Diego gewonnen und durften im vergangenen Jahr den America's Cup in der Bucht von Auckland organisieren. Dabei gelang es ihnen den Sieg gegen das italienische Prada-Syndikat zu wiederholen. Im Jahr 2003 wird demzufolge der neuseeländische Titelverteidiger dem Sieger aus dem Ausscheidungs-Rennen "Louis Vuitton Cup" gegenüberstehen.

Swiss Challenge für den America's Cup wurde von Ernesto Bertarelli gegründet, um die nächste Austragung dieses prestigeträchtigen Rennens unter der Flagge der «Société Nautique de Genève» zu bestreiten. Er wird alles daran setzen, den America's Cup im Februar 2003 zu gewinnen und so diesen bedeutenden Anlass zum ersten Mal in seiner Geschichte nach Europa zurückzuholen. Um dieses grosse Ziel zu erreichen, wurde um Skipper Russell Coutts ein internationales Spezialistenteam gebildet. Coutts gelang es, die letzten zwei Ausgaben des America's Cup für Neuseeland zu entscheiden. Dank ihm und seinem Team gehört Swiss Challenge zu den Siegesanwärtern des 31. America's Cup.

Genf, 23. Januar 2001

UBS AG