Neuste Medienmitteilungen


UBS lanciert die Sports and Entertainment Group (SEG).

| Media Releases Switzerland

Die Kunden von UBS Private Banking sind in steigendem Masse an massgeschneiderten Finanzlösungen und an Beratungsdiensten interessiert, die ihren gesamten Lebenszyklus abdecken. Um dieser Nachfrage zu entsprechen, hat UBS auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Kundensegmente spezialisierte Beratungsteams gebildet und gibt heute die Lancierung der Sports and Entertainment Group (SEG) bekannt.

Im Gleichschritt mit den steigenden Ausgaben in den Bereichen Sport und Unterhaltung verzeichnen auch die Einnahmen von Athleten, Künstlern und Entertainer seit einigen Jahren einen markanten Zuwachs. Wie die Spitzeneinkommen in allen Sportarten und in der Unterhaltungsbranche zeigen, können Athleten, Künstler und Entertainer ganz offensichtlich von diesen beachtlichen Mittelflüssen profitieren (1999 wurden weltweit 22 Mrd. USD für das Sponsoring im Sport ausgegeben).

Diese Kunden unterscheiden sich allerdings in mancher Hinsicht vom traditionellen Privatkunden. Sie sind in der Regel jung und verfügen nicht unbedingt über eine grosse Erfahrung in Finanzfragen. Zwar können sie rasch ansehnliche Einkommen realisieren, sie haben aber oft nicht die Gelegenheit, eine versäumte Vermögensbildung in späteren Jahren nachzuholen. Zudem haben sie nicht immer die Zeit oder den Wunsch, sich um ihre Finanzanlagen zu kümmern oder sich Gedanken über ihre Vermögensplanung oder ihre Vorsorge zu machen, da sie sich ganz auf ihre sportliche oder künstlerische Laufbahn konzentrieren wollen.

Um diesen spezifischen Kundenbedürfnissen entsprechen zu können, lanciert UBS Private Banking, die führende Anbieterin von Vermögensverwaltungsdiensten für wohlhabende Privatkunden, die Sports and Entertainment Group. Die weltweit tätige Gruppe steht unter der Leitung von Neil Grainger (vormals bei IMG McCormack), London, und verfügt über Vertretungen in Grossbritannien, Frankreich, Monaco, Spanien und der Schweiz (Genf, Zürich und Lugano). In naher Zukunft sollen weitere Vertretungen in Deutschland, Italien und in den USA folgen. Die angestrebten Kundensegmente sind hauptsächlich Fussballteams und andere Mannschaftssportarten, die Bereiche Motorsport, Golf und Tennis, die Unterhaltungs- und Medienbranche sowie Künstler der Pop- und klassischen Musik. In den nächsten Jahren will UBS neue Massstäbe im Private Banking setzen und dank der Bereitstellung exzellenter Dienstleistungen für Kunden aus der Sport- und Unterhaltungsbranche zur ersten Wahl avancieren.

Karl-Heinz Rummenigge, Vize-Präsident des FC Bayern München und Berater der Gruppe, meint: «Ich hoffe, dass UBS den eingeschlagenen Weg weitergehen und sich im Sportbereich, natürlich insbesondere in meiner Lieblingsdisziplin, dem Fussball, verstärkt engagieren wird. Meiner Ansicht nach eröffnen sich hier sowohl der Bank als auch den Sportlern attraktive Perspektiven. Für UBS dürften sich aus dieser Zusammenarbeit äusserst erfreuliche Entwicklungen ergeben.»

Die SEG stellt das Modell einer integrierten Finanzplanung bereit und bietet global ausgerichtete Gesamtlösungen im Finanzbereich mit einem breiten Angebot an UBS Produkten, einschliesslich Cash-Management, Anlageverwaltung mit Spezialfonds (dazu zählt auch Global Asset Management - GAM Dachfonds), Portfolio-Management, Anlageberatung, Steuerplanung, Versicherungs-beratung und Unterstützung in Rechtsfragen. Die einfache, klare und bündige Rechnungslegung der SEG liefert alle Finanzinformationen, die für Sportler, Künstler und Entertainer von besonderer Bedeutung sind. Die Sports and Entertainment Group kann sich die Erfahrung und die Sachkenntnisse von Sportpersönlichkeiten wie Paul Miller (Ex-Fussballer aus England), Philippe Hertig (ehemaliger Schweizer Fussballspieler) und Thierry Grin (Ex-Tennisspieler) zu Nutze machen.

Zürich/Basel, 14. Juli 2000

UBS