Neuste Medienmitteilungen

Diese Seite enthält die letzten 20 Medienmitteilungen, die publiziert wurden. Frühere Medienmitteilungen finden Sie im Archiv.

Mai 2015

  1. UBS-Konsumindikator: Negative Trendwende im April

    Der UBS-Konsumindikator ist im April leicht von 1,34 auf 1,25 Punkte gefallen und hat damit seinen seit Januar anhaltenden Aufwärtstrend beendet. Zwar liegt der Indikator noch über dem Stand vom Februar, bewegt sich aber nach wie vor auf einem relativ bescheidenen Niveau.

  2. UBS AG kündigt definitive Bedingungen der Bar- oder Titeldividende an

    Zürich/Basel, 22. Mai 2015 – An der Generalversammlung vom 7. Mai 2015 genehmigten die Aktionäre der UBS AG die Ausschüttung einer Bar- oder Titeldividende ("Wahldividende"). Dementsprechend konnte jeder Aktionär der UBS AG zwischen dem 8. Mai 2015 und dem 21. Mai 2015 wählen, pro Aktie entweder CHF 0.50 in bar oder neue Aktien zu erhalten, deren Anzahl so zu bestimmen ist, dass sie im Wesentlichen CHF 0.50 entspricht.

  3. UBS beteiligt sich an Einigungen im branchenweiten Devisenfall

    Zürich/Basel, 20. Mai 2015 – UBS ist mit dem US-Justizministerium (DOJ), dem Board of Governors des Federal Reserve System (Fed) sowie dem Connecticut Department of Banking (CT DOB) im Zusammenhang mit deren Untersuchungen zu den globalen Devisenmärkten (FX) zu einem Abschluss gekommen. Vergangenen November hatte die Bank den FX-Fall bereits mit der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht, der britischen Finanzmarktaufsicht (UK Financial Conduct Authority) sowie der US Commodity Futures Trading Commission abgeschlossen. Die Bank kooperiert weiterhin bei den laufenden Untersuchungen anderer Behörden in dieser branchenweiten Angelegenheit. Diese Untersuchungen betreffen auch Einzelpersonen.

  4. Immobilienblasenindex verzeichnet leichten Anstieg

    Der UBS Swiss Real Estate Bubble Index stand im 1. Quartal 2015 nach einem leichten Anstieg bei 1,31 Indexpunkten. Die weiterhin hohe Investitionsnachfrage nach Wohnimmobilien und der Anstieg der realen Eigenheimpreise verhinderten eine Abnahme der Risiken. Die Ökonomen von UBS erwarten in den nächsten Quartalen leicht sinkende Preise und eine weitere Abschwächung des Hypothekarwachstums.

  5. Ergebnisse der Generalversammlung der UBS Group AG

    Die UBS-Aktionäre stimmten an der heutigen Generalversammlung in Basel sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrates zu. Die Aktionäre bestätigten den Verwaltungsratspräsidenten sowie die zur Wiederwahl vorgeschlagenen bisherigen Verwaltungsräte in ihren Ämtern und wählten Jes Staley als neues Verwaltungsratsmitglied. Sie stimmten dem Antrag des Verwaltungsrats zur Ausschüttung einer ordentlichen und einer Sonderdividende zu. Sie genehmigten die Anträge über die Vergütung der Mitglieder des Verwaltungsrats und der Konzernleitung und nahmen den Vergütungsbericht 2014 an.

  6. UBS Outlook Schweiz: Die Regulierungsflut eindämmen

    Der nach wie vor starke Franken sorgt für Unsicherheit bezüglich der Konjunkturentwicklung. Umso wichtiger, dass in der Schweiz die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gestärkt werden. Dringlich ist insbesondere die Eindämmung des zunehmenden Regulierungsdickichts und der damit verbundenen administrativen Belastung für die Unternehmen.

April 2015

  1. UBS commits to match client donations up to CHF 1 million for earthquake relief in Nepal

    In response to the devastation in Nepal caused by the earthquake, UBS today announced that it will match donations from clients for relief efforts for up to a total of CHF 1 million. This is in addition to its long-standing matched giving program for UBS employees.

  2. UBS-Konsumindikator: Leichte Erholung seit Januar setzt sich fort

    Der UBS-Konsumindikator ist im März von 1,21 auf 1,35 Punkte gestiegen. Der Indikator nahm dank höherer Immatrikulationen von Neuwagen zu. Die Stimmung der Detailhändler befindet sich allerdings weiter im Sinkflug und trübt die Aussichten für den Privatkonsum.

  3. Präsentation des UBS-Ergebnisses des ersten Quartals 2015 - Dienstag, 5. Mai 2015

    UBS lädt Sie zur Präsentation des Ergebnisses des ersten Quartals 2015 ein. Diese erfolgt am Dienstag, 5. Mai 2015 durch Sergio P. Ermotti, Group Chief Executive Officer, Tom Naratil, Group Chief Financial Officer und Group Chief Operating Officer, Caroline Stewart, Global Head of Investor Relations und Hubertus Kuelps, Group Head of Communications & Branding.

  4. UBS veröffentlicht Traktanden zur ersten ordentlichen Generalversammlung von UBS Group AG

    Mit der diesjährigen ersten ordentlichen Generalversammlung von UBS Group AG in Basel befinden die Aktionäre erstmals über die Vergütung der Mitglieder des Verwaltungsrates und der Konzernleitung. Zudem verabschiedet sich der Verwaltungsrat von Helmut Panke. Jes Staley wird zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen.

  5. März 2015

    1. UBS-Konsumindikator: Leichter Anstieg von tiefem Niveau

      Der UBS-Konsumindikator ist im Februar aufgrund höherer Immatrikulationen von Neuwagen von 1,11 auf 1,19 Punkte gestiegen. Die schlechtere Stimmung der Detailhändler nach Aufgabe des Mindestkurses erweist sich als Last.

    2. Negativzinsumfeld erhöht Druck auf Schweizer Vorsorgesystem

      Seit die Schweizerische Nationalbank (SNB) am 15. Januar 2015 die EURCHF-Untergrenze aufgehoben und den Negativzins weiter gesenkt hat, steht die Zinswelt in der Schweiz Kopf. Das Team um den Chefökonomen von UBS Schweiz hat die möglichen Auswirkungen für verschiedene Zins-Szenarien analysiert. Die Ergebnisse zeigen Belastungen für die Realwirtschaft, beträchtliche Zinsänderungsrisiken und zusätzlichen Konsolidierungsdruck im  Bankensektor sowie gravierende Auswirkungen auf das schweizerische Vorsorgesystem. 

    Februar 2015

    1. UBS-Konsumindikator: Schwächerer Privatkonsum auch vor Mindestkurs-Aufgabe

      Der UBS-Konsumindikator ist im Januar aufgrund niedrigerer Immatrikulationen von Neuwagen von 1.42 auf 1.24 Punkte gefallen. Die bessere Stimmung der Detailhändler und Konsumenten noch vor Aufgabe des Mindestkurses verhinderte einen stärkeren Rückgang.

    2. UBS Outlook Schweiz: Die Schweiz bei Parität

      Die UBS-Ökonomen haben nach der Aufhebung der EURCHF-Kursuntergrenze für das laufende Jahr die Wachstumsprognosen für die Schweizer Wirtschaft von 1,8 Prozent auf 0,5 Prozent reduziert. Über die nächsten zwölf Monate rechnet die UBS mit einer leichten Abwertung des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro, wobei die Mitte der Spannbreite bei 1,05 liegen dürfte. Solange der Franken aber deutlich überbewertet ist, dürfte die Schweizerische Nationalbank an den Negativzinsen festhalten.