Neuste Medienmitteilungen


UBS veröffentlicht Geschäftsbericht 2011

Zurich/Basel | | Price Sensitive Information

 

UBS veröffentlicht ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2011, der unter www.ubs.com/annualreporting verfügbar ist

Zürich/Basel, 15. März 2012 – Der Geschäftsbericht 2011 von UBS bietet ausführliche Angaben zum Unternehmen und seiner Strategie sowie zum Geschäft, zur Governance und Finanzperformance. Er enthält sowohl geprüfte als auch ungeprüfte Informationen.

Der Geschäftsbericht 2011 gliedert sich in fünf Teile:

Geschäftsumfeld und Strategie: In diesem Teil werden die Strategie und Unternehmensbereiche von UBS beschrieben sowie die Faktoren, welche UBS und ihr Geschäftsmodell beeinflussen. Dazu gehören beispielsweise das Marktumfeld, die Einflussfaktoren auf die Branche, regulatorische Entwicklungen und Risikofaktoren. Hinzu kommen Informationen über die für UBS geltenden regulatorischen Vorschriften.

Finanz- und Geschäftsergebnis: Dieser Teil skizziert die Performance des UBS-Konzerns und seiner Unternehmensbereiche in den vergangenen zwei Kalenderjahren sowie des Corporate Center, welches konzernweite Shared-Service-Dienstleistungen und Kontrollfunktionen umfasst.

Risiko-, Bilanz- und Kapitalbewirtschaftung: Neben einer Beschreibung der Grundsätze zur Risikobewirtschaftung und -kontrolle von UBS befasst sich dieser Teil mit Entwicklungen im Jahr 2011 in den Bereichen Kredit-, Markt- und operationelle Risiken sowie Bilanz- und Kapitalbewirtschaftung, einschliesslich Liquidität und Finanzierung. Enthalten sind auch umfassende jährliche Offenlegungen quantitativer und qualitativer Art unter Basel 2.5 Säule 3 sowie Informationen zur UBS-Aktie. 

Corporate Governance, Corporate Responsibility und Vergütung: Dieser Teil enthält Angaben zur Governance-Struktur von UBS und erläutert die Prinzipien, die den Vergütungsplänen zugrunde liegen. Darüber hinaus werden Einzelheiten zur Vergütung für das Senior Management und den Verwaltungsrat offengelegt. Erläutert werden zudem die Standards von UBS für unternehmerisches Verhalten und Corporate Responsibility, die Zusammensetzung der Belegschaft sowie das Thema Personalführung und  -entwicklung.

Finanzinformationen: Der Teil Finanzinformationen enthält die geprüfte konsolidierte Jahresrechnung des UBS-Konzerns für das Geschäftsjahr 2011, inklusive Vergleichsdaten für 2010 und 2009, die gemäss den International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt wurde. Enthalten ist auch die geprüfte, nach den schweizerischen bankengesetzlichen Bestimmungen erstellte Jahresrechnung von UBS AG (Stammhaus) für 2011 mit Vergleichsdaten für 2010. Wo dies aufgrund schweizerischer oder US-amerikanischer Bestimmungen erforderlich ist, werden zusätzliche Informationen offengelegt.

Ereignisse nach der Berichtsperiode
Nach Veröffentlichung des UBS-Finanzberichts für das vierte Quartal 2011 am 7. Februar 2011 hat das Management die Ergebnisse 2011 angepasst, um später eingetretene Ereignisse zu berücksichtigen. Der Nettoeffekt nach Steuern dieser Anpassungen bestand in einer Reduktion des den UBS-Aktionären zurechenbaren Reingewinns um 74 Millionen Franken. Dadurch verringerte sich das unverwässerte und verwässerte Ergebnis pro Aktie um CHF 0.02. Die wichtigste Anpassung betrifft eine im März 2012 geschlossene Grundsatzvereinbarung mit einem Monoline-Versicherer. Diese sieht vor, dass bestimmte Credit Default Swap-Kontrakte durch Leistung einer Netto-Barzahlung abgelöst werden. Als Folge davon reduzierte sich im Jahr 2011 der Erfolg aus dem Handelsgeschäft in der Investment Bank um netto 167 Millionen Franken. Im Falle ihrer Umsetzung würde die Einigung zu einer Beilegung des Rechtsstreits und zum gegenseitigen Verzicht auf entsprechende Forderungen führen, und sie würde auch gewisse bestehende Hindernisse beseitigen im Hinblick auf die Restrukturierung oder den Verkauf von Legacy-Positionen durch UBS. Diese entsprechen insgesamt fast 15 Milliarden Franken an risikogewichteten Aktiven gemäss Basel III. Die Transaktion erfolgt im Einklang mit der Strategie von UBS, ihre risikogewichteten Aktiven gemäss Basel III zu reduzieren und sich auf die künftigen Kapitalanforderungen vorzubereiten. UBS kann keine Prognose abgeben, zu welchem Zeitpunkt oder zu welchem Preis die zugrunde liegenden Vermögenswerte restrukturiert oder verkauft werden können.

Formular 20-F
UBS wird den Jahresbericht 2011 heute ebenfalls auf dem Formular 20-F bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC einreichen. Das Formular 20-F enthält die vollständige geprüfte Konzernrechnung von UBS sowie zusätzliche Informationen und wird zur Einsichtnahme und zum Download unter www.ubs.com/sec-filings verfügbar gemacht.

Druckexemplare
Der Jahresbericht 2011 und der Vergütungsbericht sind ab heute online abrufbar unter www.ubs.com/annualreporting. UBS empfiehlt den interessierten Anspruchsgruppen, die Publikationen in elektronischer Form zu konsultieren, jedoch können unter folgender Adresse auch Druckexemplare angefordert werden:

UBS AG
F4UK-AUL
Postfach
CH-8098 Zürich
Schweiz
Tel. +41-44-238 50 15
E-Mail: sh-iz-ubs-publikationen@ubs.com

UBS AG

Kontakt
Schweiz:         +41-44-234-85 00
UK:                 +44-207-567 47 14
Americas:       +1-212-882 58 57
APAC:            +852-297-1 82 00

www.ubs.com

Cautionary Statement Regarding Forward-Looking Statements
This release contains statements that constitute “forward-looking statements,” including but not limited to management’s outlook for reducing its Basel III risk-weighted assets and the anticipated effect of potential transactions. While these forward-looking statements represent UBS’s judgments and expectations concerning the matters described, a number of risks, uncertainties and other important factors, including the risk that the settlement described herein might not be consummated, could cause actual developments and results to differ materially from UBS’s expectations. Additional information about those factors is set forth in documents furnished and filings made by UBS with the US Securities and Exchange Commission, including UBS’s Annual Report on Form 20-F for the year ended 31 December 2011. UBS is not under any obligation to (and expressly disclaims any obligation to) update or alter its forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.