Ausblick

5. Mai 2015

Zu Beginn des zweiten Quartals bleiben viele der bereits früher erwähnten Herausforderungen grundsätzlicher und geopolitischer Natur bestehen. Eine Lösung in naher Zukunft ist unwahrscheinlich. Im Lichte des Zinsumfelds in der Schweiz und Teilen Europas nehmen wir bei einigen Wealth-Management-Konten Preisanpassungen vor. Unter Ausklammerung potenzieller Abgänge als Folge solcher Massnahmen gehen wir davon aus, dass unser Wealth-Management-Geschäft im zweiten Quartal weiterhin positive Nettoneugelder generieren wird. Ungeachtet der bisherigen und neuen Herausforderungen engagieren wir uns weiterhin für die disziplinierte Umsetzung unserer Strategie, um so den langfristigen Erfolg des Unternehmens sicherzustellen und für unsere Aktionäre nachhaltige Renditen zu erwirtschaften.