Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energie

Wir reduzieren die Nutzung kohlenstoffreicher Energie, indem wir unsere auf fossilen Brennstoffen aufbauende Heizungsinfrastruktur - falls machbar - zu einem hohen Anteil durch erneuerbare Energien ersetzen (49 Prozent im Jahr 2013).

In der Schweiz blieb der Anteil des Stroms aus erneuerbaren Quellen wie Wasserkraftwerken mit 100 Prozent unverändert. In Deutschland erfolgt der Stromankauf seit 2012 aus erneuerbaren Energiequellen. In Grossbritannien kauften wir 97 GWh Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen. Dies macht einen Anteil von 100 Prozent des Gesamtvolumens bei unseren wichtigsten Gebäuden in London aus.

Unser Engagement in Sachen Umweltmanagement erstreckt sich auch auf UBS-Gebäude ausserhalb der wichtigsten städtischen Zentren. Die Geschäftsstelle Davos liegt in den Schweizer Alpen auf rund 1500 Metern Höhe über Meer. Sie ist daher extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt.

Im Sommer 2013 beschloss UBS, das Gebäude vollkommen zu sanieren und sein Erscheinungsbild frischer zu gestalten. Das Dach und die Fassade wurden mit Materialien mit geringer Umwelt- und Gesundheitsbelastung vollkommen isoliert. Die alten Fenster wurden durch eine Dreifachverglasung ersetzt. Durch das intelligente, ansprechende Design wurde die Lichtverschmutzung durch das Gebäude auf ein Mindestmass reduziert.

Früher wurde das Gebäude mit Öl geheizt. Die Ölheizung wurde durch ein Erdwärmesystem ersetzt. Der Stromverbrauch vor Ort wird zu 100 Prozent durch ausgewiesene Wasserkraft gedeckt.

Durch die Sanierung ist ein komfortables Arbeitsumfeld für Mitarbeiter und ein geeigneter Ort zum Empfang von Kunden aus aller Welt entstanden. Dieses Ziel wurde ohne Umweltbelastungen erreicht. Tatsächlich wurde der Energieverbrauch mit einer Senkung der CO2-Emissionen um 100 Prozent erheblich gesenkt.