UBS News Alert


UBS ernennt Oswald J. Grübel zum Group Chief Executive Officer

Zürich/Basel | | Price Sensitive Information

Wie UBS heute bekanntgab, hat der Verwaltungsrat Oswald J. Grübel mit sofortiger Wirkung zum neuen Group Chief Executive Officer ernannt. Damit vollzieht sie einen weiteren Schritt, um das Vertrauen wieder herzustellen und das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Der Verwaltungsrat von UBS hat Oswald J. Grübel per sofort zum neuen Group Chief Executive Officer des Unternehmens ernannt. Er folgt auf Marcel Rohner, der von seiner Funktion zurückgetreten ist.

Oswald J. Grübels grosse Erfahrung im Bankgeschäft und seine Führungseigenschaften auch in Phasen der Transformation werden für UBS in diesem anspruchsvollen Umfeld von unschätzbarem Wert sein. Bei seinem früheren Arbeitgeber Credit Suisse hat Oswald J. Grübel in einer Zeit der Umwälzungen das Unternehmen erfolgreich in die Gewinnzone zurückgeführt und das Vertrauen wieder hergestellt. Während seiner fast vierzigjährigen Karriere bei Credit Suisse hatte er verschiedene Managementfunktionen sowohl auf Gruppenstufe als auch im Investment Banking und im Private Banking inne. Von 2003 bis Frühjahr 2007 war er Co-CEO beziehungsweise CEO der CS Gruppe.

Peter Kurer, Präsident des Verwaltungsrats von UBS: Mit seinen unbestrittenen Leadership-Qualitäten und seiner grossen Expertise bringt Oswald Grübel die idealen Voraussetzungen mit, um zusammen mit dem Managementteam wieder Mehrwert für unsere Aktionäre und unsere Kunden zu schaffen. Er hat zudem die Fähigkeit, zwischen dem Fokus auf Risikobewusstsein und Kundenvertrauen sowie dem Ziel einer erfolgreichen Zukunftspositionierung die richtige Balance zu finden."

Oswald J. Grübel, Group Chief Executive Officer von UBS: Ich bin überzeugt, dass es auf dem Schweizer Finanzplatz mehr als eine globale Grossbank braucht. In diesen ausserordentlichen Zeiten ein Unternehmen wie UBS mit ihrer einzigartigen Kundenbasis im Wealth Management, Investment Banking und Asset Management zu führen, ist für mich eine faszinierende Herausforderung. Zugleich habe ich davor den nötigen Respekt. Ich werde mich mit ganzer Kraft dafür einsetzen, UBS zusammen mit unseren 77'000 Mitarbeitenden auf einen profitablen, erfolgreichen Weg zurückzuführen."

Peter Kurer: Marcel Rohner hat dem Verwaltungsrat anfangs Januar 2009 seine Absicht mitgeteilt, nach Abschluss der damals laufenden Repositionierung der Investmentbank und Restrukturierungsphase des Vermögensverwaltungsgeschäfts zurückzutreten. Während seiner Karriere bei UBS, und insbesondere seit seiner Ernennung zum Group CEO, hat sich Marcel Rohner enorm für unsere Kunden, Aktionäre und Mitarbeitenden eingesetzt. Für seinen Beitrag sind wir ihm zu grossem Dank verpflichtet."